Premiere für „Zauberlehrling Leopold“

„König Goldlos“ war gestern, „Zauberlehrling Leopold“ kommt: Das Marionettentheater Mummenschanz lädt für den 26. September an die Heesfelder Mühle ein, mit gleich zwei Aufführungen.

Halver -  Der Zauberlehrling feiert Premiere an der Heesfelder Mühle. Nach einer längeren Schaffenspause ist das Marionettentheater Mummenschanz wieder da.

Am Samstag, 26. September, feiert die Marionettenbühne mit dem „Zauberlehrling Leopold“ – frei nach Goethes Zauberlehrling – Premiere an der Heesfelder Mühle. Wer kennt nicht die Zeile: „Walle, walle manche Strecke, dass zum Zwecke Wasser fließe…“ aus Goethes Zauberlehrling. Die Marionettenbühne Mummenschanz hat den Zauberlehrling durch neue Charaktere und Orte ergänzt und moderne eingehende Songs, komponiert und arrangiert von der Lüdenscheider „John Porno Band“, beigefügt.

Dies in Verbindung mit liebevoll gestalteten Marionetten und detailgetreuen Bühnenbildern ergibt eine Mischung, die aus der allseits bekannten Geschichte um Goethes Azubi ein mitreißendes und unterhaltsames Theaterstück für die ganze Familie macht. So erwarten die Zuschauer einige Überraschungen, denn endlich kommt die Wahrheit ans Tageslicht. Wer am Wochenende an die Heesfelder Mühle kommt, kann sehen, was passiert, wenn lebendig gewordene Besen außer Kontrolle geraten. Das Wasser steht Zauberlehrling Leopold sprichwörtlich bis zum Hals, die harmlose Nachbarin wird in einen Riesenvogel verwandelt – das alles nur wegen der einen fehlenden Zutat. Was für ein Theater.

Das Marionettentheater Mummenschanz empfiehlt die Aufführung für Besucher ab fünf Jahren. Der Eintritt zu den beiden Vorstellungen um 15 und 17 Uhr ist frei. Am Ausgang kann jeder Besucher das geben, was ihm die Aufführung wert war. Weitere Termine an der Heesfelder Mühle in diesem Jahr sind: Sonntag, 25. Oktober, um 15 Uhr; Sonntag, 29. November, um 15 Uhr; Sonntag, 20. Dezember, um 15 und 17 Uhr.

www.marionettenbuehne- mummenschanz.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare