Polizei schnappt Betrüger- und Diebesbande auf Wochenmarkt

HALVER ▪ Ohne groß nachzudenken griff Friedhelm Genster am Freitag ein und verhinderte so einen Trickdiebstahl am Alten Markt. Was er nicht wusste: Die beiden Trickbetrügerinnen gehörten einer Bande an, die die Polizei bereits seit längerem im Visier hatte.

Die genaue Täterbeschreibung und die sofort eingeleitete Fahndung führte schließlich zum Erfolg. Die zwei Männer und zwei Frauen aus Rumänien und Duisburg konnten in Oeckinghausen gestellt werden.

Auf der Frankfurter Straße hatten es zwei Frauen auf die Marktbesucher abgesehen. „Die Masche ist bekannt“, erklärte Polizeisprecher Norbert Pusch. Unter dem Vorwand, Spenden für Behinderte zu sammeln, erbettelten die Frauen Geld. Wenn sich die Gelegenheit bot, wurde den Passanten unauffällig noch mehr Geld aus der Börse gezogen. „Mit dieser Masche ist die Bande bereits in den Nachbarstädten aufgefallen und sogar im Nordkreis sind Fälle bekannt“, so Pusch.

Ausgestattet mit einer Spendenliste sprachen sie die Passanten in der Innenstadt an. „Die haben etliches an Geld gesammelt. Ich selbst habe denen noch 10 Euro gegeben“, erzählte eine aufgebrachte Frau im Gespräch mit dem AA. Die Bandenmitglieder im Alter von 19 bis 29 Jahren sprachen am Freitag auch einen älteren Marktbesucher an – und griffen unbemerkt in sein Portemonnaie. Bei dem Versuch wurden sie jedoch beobachtet. Friedhelm Genster, der in seinem Wagen vor der Apotheke wartete, berichtet, dass ihm die Sache gleich komisch vorgekommen sei: „Während sie dem Mann eine Liste hinhielten, zogen sie unten das Geld aus dem Portemonnaie.“ Als Genster klar wurde, dass der Mann gerade beklaut wurde, eilte er zur Hilfe und machte lautstark auf sich aufmerksam. Daraufhin hätten die Frauen das Geld, insgesamt 40 Euro, fallen lassen und seien geflüchtet. Doch weit kamen sie nicht. In Oeckinghausen wurden sie von der Polizei geschnappt. „Ein toller Erfolg“, so Pusch. ▪ lm

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare