Diebstahl im Fahrradgeschäft

Er kam von der Probefahrt nicht zurück - Polizei fahndet nach E-Bike-Dieb

E-Bike Dieb Halver
+
Unter anderem mit diesem Foto fahndet die Polizei nach dem Dieb.

Mit einem E-Bike machte ein Mann eine Probefahrt und kam nie wieder. Die Polizei fand bei den Ermittlungen noch mehr heraus und fahndet nun nach dem unbekannten Mann.

Halver - Im Fahrradgeschäft an der Frankfurter Straße in Halver schaute sich ein Mann am Dienstag, 3. November, interessiert um. Er vereinbarte eine Probefahrt mit einem E-Bike, hinterließ seinen litauischen Personalausweis und fuhr los.

Der Kunde drehte ein paar Runden auf dem Parkplatz des Geschäfts und fuhr dann über den Herpiner Weg in Richtung Waldfreibad. Und er kehrte nicht zurück. Ein Mitarbeiter des Fahrradladens machte sich auf die Suche nach dem Mann - ohne Ergebnis. Das Geschäft erstattete eine Anzeige bei der Polizei.

Der Ausweis ist gefälscht

Bei den Ermittlungen fanden die Beamten heraus, dass der Ausweis des Diebes gefälscht ist. Die Polizei ermittelt nun wegen Unterschlagung und Urkundenfälschung.

Diesen unbekannten Mann sucht die Polizei.

Bei der Suche nach dem Passfälscher und E-Bike-Dieb bittet die Polizei um Unterstützung der Bevölkerung. Auf Anordnung des Amtsgerichts wurde eine öffentliche Fahndung veranlasst. Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

  • circa 1,85 Meter groß
  • schlanke und sportliche Figur
  • kurzes, blondes Haar
  • er sprach mit russischem Akzent
  • zum Tatzeitpunkt trug er eine dunkle Jacke und eine dunkle Jeans.

Hinweise nimmt die Polizei in Halver unter Tel. 02353/91990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare