Ausstellung

5. Expo Art mit vielen Künstlern aus dem MK

+
Nach zwei Jahren stellt Uwe Lassen auch wieder seine Kunstwerke aus.

Halver - 30 Künstler aus der Region präsentieren sich bei der 5. Expo Art. 

Vom 22. bis zum 24 November findet die 5. Expo Art im Kulturbahnhof in Halver statt. Veranstalter ist der Kunstverein Vakt, der insgesamt 30 Künstlern, die nicht nur aus Halver, sondern beispielsweise auch aus Breckerfeld, Kürten oder Hagen anreisen, eine Präsentationsfläche bietet. 

Geöffnet hat der Kulturbahnhof am Freitag, 22. November, ab 18 Uhr, am Samstag, 23. November, von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, 24. November, von 11 bis 18 Uhr. Zu sehen werden Malereien, Collagen, Skulpturen, Fotografien und auch Lichtobjekte sein. Auch die Künstler selbst werden für Gespräche vor Ort sein. 

Das Vakt-Team um Karin Schloten-Walter (links) freut sich auf die 5. Expo Art in Halver.

Folgende Künstler präsentieren ihre Kunst bei der 5. Expo Art Ende November: Susanne Humpert (Malerei), Guido Earl (Fotografie), Manfred Fürth (Malerei, Skulptur), Peter Jasinski (Malerei), Sofia Beste (Malerei), Elke Schmidt (Malerei), Karin Schloten-Walther (Malerei, Skulptur), Gudi Mausbach-Dahl (Malerei), Salvador Morales Arrizabalaga (Malerei, Skulptur), Rita Wehling (Malerei), Brigitte Bock (Malerei), Doris Bremer (Malerei), Anne Dörte-Wicker (Malerei), Klaus-Jürgen Walther (Collage, Skulptur), Barbara Patent (Malerei), Heike Dietrich (skulptur), Ingrid Kinsky (Collagen), Hartmut Kinsky (Fotografie), Annalena Kibbert (Malerei, Collage), Johannes Dennda (Malerei, Skulptur, Lichtobjekte), Günter Blanck (Skulptur), Anne Schmidt (Malerei), Jean Valley (Digitale Malerei) Ulla Winkelsträter (Malerei), Katharina Mund (Stoffcollagen), Uwe Lassen (Malerei, Skulptur), Walter Panne (Fotografie), Bodo Arendt (Malerei), Angelika Förster-Schulze (Stoffcollagen) und Jochen Marxmeier (Malerei).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare