Planungsausschuss befasst sich mit Kita, Wohnungsbau und Baumfällung

+
Antrag auf Fällung: Einer der Ahorne soll weichen. Darüber entscheidet heute der Ausschuss für Planung und Umwelt.

Halver - Zur öffentlichen Sitzung kommt am, Mittwoch, 4. September, um 17 Uhr der Ausschuss für Planung und Umwelt zusammen. Ausschussmitglieder und interessierte Bürger treffen sich dazu auf dem Rathaus-Parkplatz.

Dort wird entschieden, ob vor Sitzungsbeginn noch eine oder mehrere Ortsbesichtigungen für erforderlich gehalten werden. Drei zentrale Punkt enthält die Tagesordnung für die anschließende Sitzung:

  • Vorgeschlagen wird von der Verwaltung der Einleitungsbeschluss für den Bebauungsplan Schmittenkamp in Oberbrügge-Ehringhausen. Dort soll mittelfristig Wohnbebauung erfolgen auf einer Gesamtfläche von 25.000 Quadratmetern bei einer Nutzfläche von 10.000 Quadratmetern. Die Überplanung der Fläche, erschlossen über die Schmiedestraße, soll nach dem beschleunigten Verfahren, das der Gesetzgeber aufgrund des anhaltenden Mangels an Wohnraum ermöglicht. Dafür allerdings sind Fristen zu berücksichtigen. Der Bebauungsplan müsste bis Ende 2021 beschlossen sein.
  • Mit einer Änderung des Bebauungsplans Bolsenbach will die Stadt der Arbeiterwohlfahrt den Weg freimachen zum Neubau der Kindertagesstätte Wundertüte. Die dafür vorgesehene Fläche liegt am Ende der Sackgasse am Hügel und nicht weit entfernt vom bisherigen Gebäude, das nach Fertigstellung des Neubaus abgerissen werden könnte. Die Fläche an der Weststraße befindet sich im Eigentum der Stadt. Investor für den Neubau wäre die Wohnungsgesellschaft Halver-Schlaksmühle, von der die Awo den Neubau anmieten würde. Vorgesehen ist die Vergrößerung von jetzt vier auf künftig sechs Gruppen, um den Bedarf für unter dreijährige Kinder zu decken.
  • Weiterer Punkt der Tagesordnung ist die beantragte Fällung eines Ahorns vor dem Haus Von-Vincke-Straße 20. Die Verwaltung spricht sich in ihrer Vorlage gegen die Maßnahme aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare