Vollsperrung der Frankfurter Straße

Das Kopfsteinpflaster am Alten Markt soll neu verfugt werden.

HALVER -  Die Geschäftsleute in der Innenstadt müssen sich auf eine Vollsperrung der „Lebensader“ Frankfurter Straße einstellen: Wie Christoph Stillger vom Fachbereich „Bauen und Wohnen“ im Bauausschuss bekannt gab, sollen die Pflastersteine der Straße zwischen ehemaligem Postgebäude und Von-Vincke-Straße neu verfugt werden. Dafür seien Vollsperrungen notwendig.

Nicht nur auf dem großen Bereich am Alten Markt, sondern auch auf dem Pflastersteinstreifen entlang der Gehwege sollen die Fugen insoweit ausgebessert werden, dass die Stolpergefahr, aber auch der Lärm durch darüber fahrende Autos reduziert werden. „Wir alle haben sicher schon häufiger Beschwerden über das Pflaster auf der Frankfurter Straße gehört“, sagte Bürgermeister Dr. Bernd Eicker am Dienstag gegenüber den Ausschussmitgliedern. Nun hoffe man mit der Maßnahme, die Situation zu verbessern. „Ich bitte um Verständnis, dass das nur im Rahmen einer Vollsperrung geht“, so Eicker weiter.

Der erste Bauabschnitt – ehemalige Post bis Einmündung Jugendheimstraße – soll vom 5. bis zum 22. Oktober für den Verkehr gesperrt werden. Vom 15. bis zum 28. Oktober wird der Bereich zwischen Alter Markt und Von-Vincke-Straße nicht befahrbar sein. Da sich beide Bauzeiten also überlappen, wird die Frankfurter Straße vom 15. bis zum 22. Oktober von der Einmündung Bahnhofstraße bis zur Von-Vincke-Straße gesperrt sein. Dabei habe man bewusst eine Woche der Herbstferien für die Arbeiten gewählt, erklärte Christoph Stillger. „Außerhalb dieser Zeit wäre das nicht möglich.“

Wo der Wochenmarkt während der Fugenarbeiten zu finden sein wird, steht bislang noch nicht fest. - zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare