30 Jahre in Halver: Karl Balkenhol feiert

+
Ralf Wegerhoff (links) hatte Kurt-Dieter Neuhaus (rechts) zur Feier von Karl Balkenhol eingeladen.

HALVER - Mit einem gemütlichen Abend unter Freunden und Wegbegleitern - so feierte Pfarrer i. R. Karl Balkenhol am Donnerstag sein mittlerweile 30-jähriges Engagement in Halver und der Gemeinde „Christus König“. Im Pfarrer-Neunzig-Haus waren rund 50 Bekannte des ehemaligen Halveraner Pfarrers zusammen gekommen, um diesen Anlass mit ihm zu begehen.

„Dabei wollte ich erst eigentlich gar nicht nach Halver“, gab Balkenhol zu. Doch er sei hier auf die richtigen Leute zur richtigen Zeit getroffen: „Wir haben schöne Dinge erlebt, aber auch harte Zeiten durchgemacht“. Dies sei aber, was die Gemeinde ausmache, so Balkenhol, der allen Gästen für ihr Kommen dankte.

Bedankt hatte sich der Pfarrer im Ruhestand auch bereits zuvor während des Gottesdienstes, „bei allen, die mich in diesen 30 Jahren begleitet haben, im Gebet, durch ihr Wirken und vor allem im geistlichen Austausch.“ Balkenhol erinnerte an die zahlreichen Hilfsaktionen, die durch diese Hilfe möglich geworden seien - so etwa an die Fahrten nach Polen und die Unterstützung der Menschen nach den Fluten in Polen und an der Elbe. Einen besonderen Dank schenkte Pfarrer Karl Balkenhol Anneliese Heinemann, die über 20 Jahre seinen Haushalt geführt habe.

Ralf Wegerhoff, Vorsitzender des Halveraner Gemeinderats, hatte zum Abendessen einen Überraschungsgast eingeladen. Der stellvertretende Bürgermeister Kurt-Dieter Neuhaus warf einen Blick zurück auf das Engagement Balkenhols in Halver. „Es ist erstaunlich, wie voll so ein Kalender trotz Rentnerdaseins sein kann“, zog er Parallelen zu seiner eigenen Agenda. Mit einer Flasche Sekt bedankte sich Neuhaus auch im Namen von Rat und Verwaltung. Der evangelische Pfarrer i. R. Sigurd Schöpke lobte das brüderliche Verhältnis, das man gepflegt habe.

Beim gemeinsamen Abendessen gab es anschließend noch reichlich Gelegenheit für Karl Balkenhol und seine Gäste, auf die vergangenen 30 Jahre in Halver zurückzuschauen. - svh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare