Peter Pfister zeigt richtige Körpersprache zum Pferd

+
Einmal pro Jahr kommt Peter Pfister nach Hulvershorn, um dort Pferdefreunden und Reitern den richtigen Umgang mit dem Pferd beizubringen. ▪

HALVER ▪ Die Bezeichnung „Pferdeflüsterer“ mag er gar nicht, dennoch ist der Dillenburger Peter Pfister jemand, der es versteht, allein durch Körpersprache mit einem Pferd zu kommunizieren und für eine gute Partnerschaft („Horsemanship“) zwischen Mensch und Tier zu sorgen. Und dies vermittelt Pfister auch anderen Reiterinnen und Reitern beziehungsweise Pferdefreunden – so wie gestern, als der Dillenburger einmal mehr auf dem Hof von Silvia Hahn in Hulvershorn zu Gast war.

Bereits seit 1998 kommt Peter Pfister einmal im Jahr nach Hulvershorn, um dort in Kursen Interessierten den allgemeinen Umgang mit Pferden beizubringen. In der jüngeren Vergangenheit sind es aber vermehrt Individualkurse, die er anbietet. Das heißt, dass Teilnehmer praxisnah den Umgang mit ihren eigenen Pferden erlernen oder auch vertiefen, verbessern.

Gestern waren es sechs Teilnehmer, die mit ihren Tieren den Kurs bei Pfister belegt hatten. Dabei handelt es sich zum größten Teil um Pferde, die noch gar nicht oder nur sehr wenig geritten worden sind. Pfister zeigte, wie man mit dem Herden- und Fluchttier „Pferd“ umgeht, Vertrauen aufbaut und als Mensch die Rolle des Leittiers einnimmt.

Nach dem Individualkurs steht bei Silvia Hahn morgen die nächste Veranstaltung auf dem Programm: In der Zeit von 14 bis 17 Uhr findet in Hulvershorn ein Trödelmarkt statt, bei dem das Reitzubehör wie Decken, Trensen, Sättel, Weidezubehör, Sicherheitswesten und Reithosen im Mittelpunkt stehen. Aber auch viele andere Sachen, die nichts mit dem Reiten zu tun haben, werden angeboten. Für das leibliche Wohl aller Trödelmarktbesucher ist mit Kaffee und Kuchen gesorgt und für die Kinder gibt es ein Ponyreiten. ▪ Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare