Wasserstand Volme

Auch die Volme hat viel Wasser - Pegelstand zwischenzeitlich über 120 Zentimeter

+
So voll ist die Volme in Oberbrügge.

Oberbrügge/Schalksmühle - In Werdohl und Altena ist Land unter. Da ist der Pegel der Lenne in den vergangenen Tagen ordentlich gestiegen. Auch die Volme im Volmetal ist voll.

Nach dem Regen in den vergangenen Wochen war der Pegel der Volme sichtbar gestiegen, seit dem Wochenende sinkt er allerdings wieder. 

Am Montag wurde an der Pegelmessstelle Stephansohl ein Pegelstand von 60 Zentimetern gemessen, am Freitag und Samstag lagen die Maximalwerte dort sogar über 120 Zentimeter. 

Auswirkungen durch den hohen Wasserstand – abgesehen von der Streckensperrung der Bahn ab Rummenohl wegen überspülter Gleise – gab es für die Anwohner in Volmenähe allerdings nicht. 

„Das Hochwasser wirkt sich erst dann aus, wenn der Pegel bei 180 bis 200 Zentimetern steht“, erklärt dazu Marc Fürst, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Schalksmühe. Dann habe man beispielsweise mit vollgelaufenen Kellern zu tun. „Vorher hat das noch keine Auswirkungen.“

Hier geht's zum Lenne-Hochwasser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare