Ausstellung ab Freitag

Pause beendet: Es geht weiter in der Tanke

+
Marion Miss-Luig stellt ab Freitag in der Tanke aus.

Halver - Nach fünf Wochen Pause geht’s am Freitag, 28. Oktober, weiter mit Kunst und Kultur in der Tanke. Die Lüdenscheider Künstlerin Marion Miss-Luig stellt im Friseursalon von Martina Asbeck an der Thomasstraße ihre Arbeiten aus.

„Ich tue mich schwer mit der Betitelung und Deutung meiner Bilder. Sie kommen aus mir raus, sie entstehen, weil ich inspiriert bin, weil ich Farbkompositionen im Kopf habe, Gefühle und Erlebnisse. Meist sind es Gefühle, Farben und Inspirationen, die ich aus Reisen mitgenommen habe, oder aus meiner Kindheit, in der Farben eine riesen Rolle spielten. Ich male, was ich fühle, liebe und sehen möchte“, sagt die Künstlerin über ihre Arbeiten. Geboren 1969 in Anröchte, begann sie 1996 mit der Ölmalerei, übernahm 1999 erste Auftragsarbeiten. Seit 2004 malt sie mit Acryl, 2006 belegte sie den ersten Platz beim Kunstpreis Hobbit. Seit 2010 lebt sie in Lüdenscheid. 2015 war sie in der Gruppen-Galerie Artis in Schalksmühle präsent, richtet Malkurse und Events wie Live-Bodpainting aus.

Die Ausstellung ist ab Freitag zu den gewohnten Öffnungszeiten zu sehen: Dienstag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 14 Uhr.

Bauschäden sind beseitigt

Die Unterbrechung des Betriebs in der Tanke hängt zusammen mit Bauschäden, die in der Zwischenzeit beseitigt werden konnten, wie Asbeck im Gespräch mit dem Allgemeinen Anzeiger erläutert.

Die nächste Aktion in der früheren Tankstelle ist bereits für die kommende Woche vorgesehen. Dann wird das Lüdenscheider Duo Honigmut, bestehend aus Melina Fuhrmann und Nando Andreas, mit Deutsch-Pop und eigenen Stücken zu sehen und zu hören sein.

 

Der Auftritt erfolgt am Freitag, 4. November, um 20 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.