22. Ostereiermarkt in Halver

+
Rudi Olson gehört mit Peter Bell zum „harten Kern“ des Heimatvereins, der auch in diesem Jahr den Ostereiermarkt im Museum an der Von-Vincke-Straße veranstaltet.

HALVER - Ein Frühjahr ohne Ostereiermarkt – in Halver unvorstellbar. Und so sind die Organisatoren des Heimatvereins stolz darauf, die beliebte Veranstaltung in diesem Jahr erneut präsentieren zu können. Am Wochenende des 2. und 3. März findet der 22. Markt seiner Art statt.

Wie gehabt wird das Gebäude von Bürgerzentrum und Heimatmuseum den vielen Ausstellern als Präsentationsfläche dienen. Nachdem im vergangenen Jahr 18 gezählt werden, sollen es in diesem Jahr 15 sein, wie Rudi Olson gestern erklärte. Gemeinsam mit Peter Bell sorgt er seit vielen Jahren für den reibungslosen Ablauf des Ostereiermarkts, der im vergangenen Jahr etwa 900 Besucher an die Von-Vincke-Straße lockte und bereits bei seiner Premiere im Jahr 1992 rund 800 Interessierte begeisterte.

Wenn sich diesmal auch keine Aussteller aus den Niederlanden angekündigt haben, so verspricht die Liste der Zusagen erneut Qualität: So wird auch Annemarie Lüttgenau aus Wipperfürth wieder vor Ort sein: Sie ist in diesem Jahr zum 18. Mal dabei, wenn sich im Museum alles ums Oval dreht. Doch auch ein Neuling ist mit einem Stand vertreten: Erstmals nimmt die Halveranerin Ludmyla Janiak am Eiermarkt teil. Gemeinsam mit den übrigen Ausstellern wird sie zeigen, wie kunstvoll Eier bemalt und als Dekoration verwendet werden können. Für die passende Deko des Marktes selbst sorgt in diesem Jahr die Grundschule Oberbrügge.

Der 22. Halveraner Ostereiermarkt ist am Samstag, 2. März, und Sonntag, 3. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 1 Euro, Kinder und Jugendliche können die Ausstellung kostenlos besuchen.

Wer bei all den schönen Eiern Hunger bekommt, kann erneut im Erdgeschoss zugreifen: Auch in diesem Jahr wird das Team des Bürgerzentrums „Am Park“ für das leibliche Wohl der Gäste sorgen. Wer etwas zum Buffet beisteuern will, kann sich mit Rudi Olson oder Jens Holtappel unter den Rufnummern 0 23 53 /34 67 oder 0 23 53 /61 29 07 in Verbindung setzen. - zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare