Arbeiten in der Corona-Zeit

Halveraner Handwerker als Einzelkämpfer im Vorteil

+
Marlon Oldenburger ist als Inhaber des Handwerkerbetriebs Der Baufuchs als Solo-Selbstständiger unterwegs.

Halver – Von der Corona-Krise sind alle Berufsgruppen direkt oder indirekt betroffen. Auch die ortsansässigen Handwerksbetriebe mussten ihren Arbeitsrhythmus umstellen.

Gemeinsame Pausenzeiten fallen aus, auch die Anreisen zu den Baustellen werden maximal in Zweier-Gruppen absolviert. Aber nicht nur Firmen mit mehreren Angestellten haben Veränderungen vornehmen müssen, auch für Solo-Selbstständige blieb Corona nicht folgenlos. Marlon Oldenburger ist Inhaber der Halveraner Firma Der Bauchfuchs. Er ist Experte für den Vertrieb und die Montage von Bauelementen und sämtlichen Arbeiten rund um das Haus wie zum Beispiel der Installation neuer Rollladensysteme. Der 31-Jährige übernahm im Jahr 2012 das zuvor vom Vater geführte Unternehmen. Dieser gründete die Firma vor genau 20 Jahren. Mit AA-Volontär Julian Witzel unterhielt sich Oldenburger über das Arbeiten in der Corona-Zeit, die Auswirkungen auf seine Firma, die Vorteile als Solo-Selbstständiger und wagte einen Ausblick in die Zukunft. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare