Familienzentrum Juno lädt ein

Diese Kinder freuen sich schon auf den Lese-Nachmittag am kommenden Montag. ▪

HALVER ▪ Das Familienzentrum „Juno“ ist eine Einrichtung für alle Halveraner Familien, doch längst noch nicht alle Eltern sind sich dessen bewusst.

Umso mehr möchte Leiterin Petra Gelhart auf die nächsten Veranstaltungen an der Jugendheimstraße aufmerksam machen und deutlich betonen: „Wir laden alle Interessierten dazu ein.“ Eine erste Gelegenheit, das „Juno“ kennen zu lernen, bietet sich bereits morgen. Dann laden Gelhart und ihr Team zu einer neuen Vater-Kind-Aktion ein. Nach einem gemeinsamen Frühstück ab 9 Uhr geht es in die Turnhalle, wo sich der Motopäde der Einrichtung, Marco Dulinski, eine besondere Überraschung hat einfallen lassen. Nur so viel sei verraten: „Auch die Väter brauchen Sportzeug“, verweist Gelhart auf den sportlichen Aspekt der Veranstaltung. Anmeldungen werden heute noch entgegen genommen.

Weniger ins Schwitzen dürften Interessierte am kommenden Montag kommen, wenn das „Juno“-Team zu einem Lese-Nachmittag einlädt. Ab 15 Uhr sind sowohl Zuhörer – egal welchen Alters – als auch Vorleser in die Einrichtung eingeladen. Dabei soll es ganz international zugehen, denn aus dem Fundus der Lindenhofschulbücherei wurden zahlreiche Kinderbücher in russischer, türkischer und griechischer Sprache entliehen, aus denen am Montag vorgelesen werden soll. „Dadurch sollen auch Migranten-Familien unsere Wertschätzung erfahren und wir wollen ihnen zeigen, wie wichtig es ist, ihren Kindern auch in ihrer Muttersprache vorzulesen“, erläutert Gelhart den Hintergrund. Weitere Vorleser sind übrigens jederzeit willkommen und können sich – auch fernab der Veranstaltung am Montag – im „Juno“ melden.

Wichtige Informationen rund um die Gesundheit der Jüngsten gibt es dann am kommenden Dienstag, 20. April, bei einem offenen Elternabend. Zu Gast sein wird Dr. Sigrid Hagenah vom Gesundheitsamt des Märkischen Kreises, die zum Thema „Wie wichtig oder nötig sind Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen?“ sprechen und Fragen der Eltern beantworten wird. Denn laut Gelhart sei es längst nicht mehr selbstverständlich – vor allem mangels eines Kinderarztes vor Ort – dass jede Vorsorgeuntersuchung in Anspruch genommen wird. Beginn ist um 19.30 Uhr. ▪ Kerstin Zacharias

Anmeldungen für den Vater-Kind-Tag sind heute noch möglich unter Telefon 0 23 53/13 72 73. Infos gibt es auch unter http://www.familienzentrum-halver.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare