Noch Luft nach oben

+
Die Hüpfburg beim Sommerfest des SGV sorgte für Spaß beim Nachwuchs. ▪

HALVER ▪ Das Wetter meinte es gut mit dem SGV Halver, der am Samstag sein erstes Sommerfest an der Stichter Hütte veranstaltete. Doch trotz eines großen Angebots an Verköstigungen – von Kuchen bis hin zu Grillgut und einem Bierwagen – blieb die Resonanz hinter den Erwartungen zurück. „Leider sind nicht so viele Leute gekommen, wie wir uns das erhofft haben“, zog die 2. Vorsitzende Carmen Sack am Mittag ein eher durchwachsenes Fazit. Zumal vor allem die erhoffte Resonanz von Nicht-Mitgliedern recht überschaubar blieb.

Doch am Nachmittag, pünktlich zum Hervorkommen der Sonne, änderte sich diese Lage zumindest ein wenig und mehr Halveraner und auch Auswärtige kamen zum Fest. Um auch den Nachwuchs zu unterhalten, hatten die Kinder die Chance, den Tag entweder auf einer großen Hüpfburg zu verbringen oder sich bei einem großen Vier-Gewinnt-Spiel zu versuchen.

Insgesamt hätte sich der SGV Halver aber mehr erhofft. Denn eigentlich sollte das Sommerfest auch als eine Vorstellung der neuen Pächter der Stichter Hütte dienen, die den Betrieb seit November leiten. Für die, die den Weg dorthin gefunden hatten, war es ein guter Einstand, für alle anderen bietet sich im Oktober die nächste Gelegenheit, um Lokalität, Pächter und Verein besser kennen zu lernen. Denn dann will der SGV am Sticht ein Oktoberfest veranstalten, zu dem der Verein sich dann deutlich mehr Besucher als am Samstag wünscht. ▪ Wesley Baankreis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare