Nicolai-Kirche: Kurioser Glockenklau ohne Einbruchspuren

Diese Glocke aus dem Jahr 1520 wurde aus der Nicolai-Kirche geklaut. ▪ Grigull

HALVER ▪ Diebstahl bei der Evangelischen Kirchengemeinde: Ein bislang unbekannter Täter hat eine der sieben Kirchenglocken gestohlen. Das Kuriose: „Es gibt keinerlei Einbruchsspuren“, sagt Jörg Grigull, Presbyteriumsmitglied im Bauausschuss der Gemeinde.

Der Täter muss also Zugang zur Kirche und zum separat abgeschlossenen Kirchturm gehabt haben. Verschwunden sein soll die 36 Kilogramm schwere Glocke schon länger: Laut Polizei in der Zeit vom 2. August bis 11. September. Zwar habe die Gemeinde die Polizei und das Landeskirchenamt informiert, allerdings zunächst auch selbst Ermittlungen angestellt. Grigull „Wir haben überall im Internet gesucht, vor allem bei Auktionshäusern. Leider ohne Erfolg.“ Die Glocke habe einen Wiederbeschaffungswert von knapp 3000 Euro. In Betrieb war sie allerdings nicht – sie war eine von zwei deponierten Stücken. Grigull: „Es gibt nun viele Vermutungen. Von Verschrottung bis Verkauf an einen Sammler. Wir hoffen, dass sie wieder auftaucht.“ ▪ lima

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare