Arbeiten zwischen Oeckinghausen und Ostendorf haben auch Gewinner

Vollsperrung der B 229: Wer profitiert von der Umleitung über die Heerstraße?

+
Angelika Noelle-Niklas (links) und Christina Lech bereiten sich auf gute Geschäfte vor. Für sie ist der Durchgangsverkehr aufgrund der gesperrten B229 von Vorteil.

Halver/Oberbrügge - In Oberbrügge rollt der Verkehr. Aufgrund der Vollsperrung an der B229 zwischen Oeckinghausen und Ostendorf werden die Pkw, aber auch die Lkw über die Heerstraße umgeleitet. Anwohner  sind davon nicht begeistert. So manch' einer profitiert allerdings von dem rollenden Verkehr.

So zum Beispiel der Bäcker und Kiosk „Am Alten Bahnhof“ direkt an der Kreuzung zur Heerstraße (L892) führt. Hier werden jetzt mehr Brötchen und Plunderteilchen gebacken. „Wir müssen ja vorbereitet sein“, sagt Christina Lech. Die Verkäuferin sieht die Umleitung aus einer anderen – positiven – Perspektive. 

Chefin Angelika Noelle-Niklas hat schon am ersten Tag bemerkt, dass viele neue Kunden ihren Laden betreten. „Wir haben schon einige fremde Gesichter gesehen“, sagt sie. „Auch Lkw-Fahrer halten an und holen sich eine Zeitung oder ein Brötchen“, sagt sie. 

Und die Theke ist gut bestückt. Brötchen, Croissants und Milchbrötchen, aber auch frisches Brot stehen in der Backstube bereit. Und dies bereits ab 6 Uhr morgens. Über neue Kundschaft freut sich das Team. 

Freude über neue Kundschaft

Wer sonst von Lüdenscheid nach Halver oder von Halver nach Lüdenscheid über die B229 fährt, hat keinen Bäcker auf dem Weg, bei dem er kurz anhalten und ein belegtes Brötchen kaufen kann. Es gibt also auch positive Auswirkungen der Baustelle. 

Auch, dass die Baustelle um eine Woche verschoben wurde, und so in die Herbstferien fällt, sollte positiv gesehen werden. Denn so sind die Schulkinder vom hohen Verkehrsaufkommen verschont geblieben. 

Bis jetzt läuft die Baustelle an der B229 nach Plan, wie Andreas Berg von Straßen.NRW mitteilt. In den laufenden Herbstferien, also bis zum 25. Oktober, sollder erste Bauabschnitt fertiggestellt sein. Dann wird auch die Vollsperrung aufgehoben. 

Wenn alles nach Plan läuft, soll dann mit dem zweiten der fünf Bauabschnitte begonnen werden. Dieser sei eigentlich der erste gewesen, sagt Andreas Berg. Die Baufirma hat jedoch entschieden mit dem fünften planmäßigen Abschnitt zu beginnen, sodass sich die Reihenfolge nun ändere. 

Die weiteren Bauabschnitte

In anderthalb Wochen wird die Fahrbahndecke ab dem Kreisverkehr an der Von-Vincke-Straße bis in etwa zur Tankstelle angegangen. In Bauabschnitt 3 geht es von der Tankstelle bis zum Penny-Markt weiter. 

Abschnitt 4 endet kurz vor der Einmündung zur Straße Am Weiten Blick. Im letzten Bauabschnitt wird die B 229 bis zur Kreuzung nach Oeckinghausen (Bruch) fertiggestellt. Insgesamt wurden dann 3,3 Kilometer Straße in Halver erneuert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare