Halver

154 Neugeborene 2016 in Halver gemeldet

+
Insgesamt 154 Neugeborene wurden 2016 in Halver gemeldet.

Halver - Insgesamt 154 Neugeborene wurden im Jahr 2016 beim Einwohnermeldeamt der Stadt Halver registriert. Davon waren 79 weiblich und 75 männlich. 2015 wurden lediglich 143 Neugeborene registriert, davon waren ebenfalls 79 weiblich, 64 männlich.

Die beliebtesten Namen für die neugeborenen Mädchen in Halver waren Melina, Emma und Elisa, die alle zwei Mal gewählt wurden. Bei den Jungen wurde drei Kindern der Name Luis und jeweils zwei Kindern die Namen Josia, Milan, Samuel und David gegeben. „Man kann deutlich erkennen, dass die Vielfalt der Namen in Halver zu nimmt“, staunt Gabriele Kasemann vom Einwohnermeldeamt der Stadt Halver über die verschiedenen außergewöhnlichen Vornamen.

Mit den genannten Namen weicht der Trend in Halver von der deutschlandweiten Favoritenliste ab. Melina landet dort auf Platz 36 und Elisa auf Platz 40. Lediglich Emma mischt weit vorne auf Platz zwei mit. Der Jungenname Luis landet gemeinsam mit allen anderen Schreibvarianten auf Platz acht, Milan auf Platz 29, Samuel auf dem 40. Platz und David auf dem 24. Der Name Josia schafft es in Deutschland nicht unter die Top-500. Die häufigsten Vornamen in Deutschland waren im vergangenen Jahr Mia, Emma und Sophia/Sofia für Mädchen und Ben, Paul und Jonas für Jungen.

177 Sterbefälle im Jahr 2016

Sterbefälle wurden in Halver im Jahr 2016 177 gemeldet, wovon 98 weiblich und 78 männlich waren. Auch 2015 lag der Anteil an Frauen deutlich über dem der Männer. Damals waren es noch 229 Sterbefälle in Halver. „Es ist in den vergangenen Jahren immer so gewesen, dass wir mehr weibliche Sterbefälle hatten als männliche“, sagt Kasemann und vermutet, dass durch die Seniorenheime mehr Menschen im hohen Alter nach Halver ziehen und darunter mehr Frauen sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare