In eigener Sache

Neue Ansprechpartner für Lokales in Halver und Schalksmühle

+
Das neue Team in der AA-Redaktion: (von links) Florian Hesse, Markus Wilczek und Emanuel Holz.

Halver/Schalksmühle - Neue Ansprechpartner in der Lokalredaktion Halver: Ab sofort sind Florian Hesse (51) und Emanuel Holz (27) den Geschichten und Nachrichten in der Stadt im Grünen auf der Spur. Markus Wilczek ist neuer Schalksmühle-Redakteur.

Florian Hesse

Florian Hesse lebt seit mehr als 17 Jahren in Halver-Berge und kennt sich in der Nachrichtenlandschaft des südlichen Märkischen Kreises bestens aus: Nachdem er drei Jahre freier Mitarbeiter der Westfälischen Rundschau in Lüdenscheid war, startete er dort 1992 seine Redakteurslaufbahn. Nach der Auflösung der Rundschau-Redaktion arbeitete er bis zuletzt als Lokalredakteur mit dem Schwerpunkt Kommunalpolitik bei den Lüdenscheider Nachrichten, die wie der Allgemeine Anzeiger dem Märkischen Zeitungsverlag (MZV) angehören.

Emanuel Holz

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer Emanuel Holz war zuletzt Volontär des Märkischen Zeitungsverlages und wechselt von dort auf die Redakteursstelle in Halver. Der 27-Jährige sammelte erste journalistische Erfahrung als freier Mitarbeiter des Westfälischen Anzeigers in Werne, ehe 2013 seine Laufbahn beim MZV begann. Zuletzt war er im Zuge seines Volontariats für die Lokalredaktionen in Meinerzhagen und Altena sowie für die Lokalsportredaktion in Lüdenscheid im Einsatz. Zudem sammelte er Erfahrung in der Online-Redaktion des Westfälischen Anzeigers.

Markus Wilczek

Markus Wilczek ist der neue Ansprechpartner für lokale Themen in Schalksmühle: Der 31-Jährige war seit April Bestandteil der Volmetal-Redaktion und dort für den Lokalteil Kierspe zuständig. Als Schalksmühle-Redakteur wird er die großen und kleinen Themen in der Gemeinde begleiten und natürlich auch ein offenes Ohr für Vereine, Verbände und Institutionen haben. Der gebürtige Lüner hat den Journalismus „von der Pike auf“ gelernt: Bereits während seiner Gymnasialzeit am Gymnasium Altlünen und als Student der Geschichte und Politik war er als freier Mitarbeiter der Westfälischen Rundschau in Lünen aktiv. Nachdem die Westfälische Rundschau die Redaktion in Lünen schloss, fand Markus Wilczek beim Westfälischen Anzeiger in Werne eine neue journalistische Heimat. Dort war er für die Bereiche Lokales und Lokalsport unterwegs, ehe er ein Volontariat beim Westfälischen Anzeiger an den Standorten Hamm und Soest antrat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare