Neues Kinoangebot in Halver

+
Claudia Wrede, Leiterin des Bürgerzentrums, und Arndt Spielmann, Leiter des Jugendcafés Aquarium, laden für Freitag, 7. April, kleine und große Besucher zum „Kino am Park“ ein.

Halver - Halver hat wieder ein Kino – jedenfalls ab und zu. Das Jugendcafé Aquarium und das Bürgerzentrum haben sich dazu zusammengetan und möchten ab dem 7. April das „Kino am Park“ einführen.

Bereits im Jugendzentrum bestand das Angebot eines Kinderkinos, wie Arndt Spielmann, Leiter des Jugendcafés erinnert. Gezeigt wurden die Biene Maja, Pettersson und Findus oder die Schlümpfe. Die neue Version im Bürgerzentrum am Park soll nun auch den älteren Besuchern etwas bieten. „Geplant ist, nachmittags einen Kinderfilm zu zeigen und abends einen für Jugendliche und Erwachsene“, erklärt Spielmann. Die Filme sollen meist relativ aktuell sein, müssen aus Lizenzgründen allerdings bereits auf DVD verfügbar sein. „Natürlich haben die meisten Besucher die Filme bereits im Kino gesehen oder sie selbst auf DVD gekauft. Aber die Atmosphäre ist etwas ganz anderes“, weiß Spielmann vom Kinderkino des Jugendzentrums.

Um für ein richtiges Kino-Gefühl zu sorgen, werden die Mitarbeiter des Jugendcafés auch die Popcornmaschine wieder anschmeißen. Andere Knabbereien und Getränke soll es außerdem geben.

Angebot wird zunächst getestet

Wann genau und wie regelmäßig die Kino-Tage stattfinden sollen, wissen Spielmann und Claudia Wrede, Leiterin des Bürgerzentrums noch nicht. „Wir testen jetzt erst einmal, wie das Angebot aufgenommen wird und entscheiden dann“, sagt Wrede. Das Kinderkino des Jugendzentrums fand immer in den Monaten mit „R“ statt, was für das „Kino am Park“ bereits ab Mai eine mehrmonatige Pause bedeuten würde. „Im Sommer sollen die Kinder ihre Zeit auch eigentlich draußen verbringen“, gibt Spielmann zu bedenken. Ob nach der ersten Veranstaltung tatsächlich wieder eine Pause eingelegt wird, ließen die beiden noch offen.

Erstmalig findet das neue Angebot am Freitag, 7. April, im Bürgerzentrum statt. Ab 15 Uhr wird, hauptsächlich für die kleineren Besucher, „Findet Dorie“ gezeigt, ab 19.30 Uhr läuft „Tschick“. Der Eintritt kostet nachmittags 2,50 Euro und abends 5 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare