Fünfköpfiges Team bekocht Halver

Neues Jahr, neues Team: Wieder Mittagstisch im Bürgerzentrum

+
Das neue Team des Mittagstischs im Bürgerzentrum: Claudia Wrede, Karin Hellmann, Elke Schmidt, Regina Weitzel und Marianne Fastenrath (von links).

Halver - Im neuen Bürgerzentrum an der Mühlenstraße wird es wieder einen Mittagstisch geben – normalerweise an jedem ersten Mittwoch eines Monats, diesmal, bedingt durch den Jahreswechsel, bereits am 9. Januar.

Um 12 Uhr geht es los im großen Veranstaltungsraum. Auf der Karte steht Geschnetzeltes mit Spätzle und gemischtem Salat. 3,50 Euro kostet das Mittagessen, zu dem jedermann willkommen ist. Mit 60 Portionen will man am Mittwoch anfangen. 

Die Nachfrage lässt sich noch schwer einschätzen. Statt Nachtisch gibt es diesmal Kaffee und Kekse. „Ein bisschen schwätzen gehört dazu“, sagt Claudia Wrede, Leiterin des Bürgerzentrums, das sich in den neuen Räumen nach dem Umzug aus der Von-Vincke-Straße gut eingelebt hat. 

Den Mittwochs-Imbiss gab es schon einmal, bis er mangels Personal eingestellt werden musste. Gleiches galt für den Samstags-Mittagstisch, der bei den Gästen beliebt war. Doch etwa Ende 2017 ging den ehrenamtlichen Helfern die Luft aus. Doch jetzt habe sich ein „tolles Team“ zusammengefunden, freut sich Claudia Wrede. 

Neue Mitarbeiterinnen am Herd

Die meisten der neuen Mitarbeiterinnen bringen schon professionell oder ehrenamtlich Erfahrung aus der Großküche mit und wirken nicht bange. Ihr Antrieb: Im Ruhestand etwas für die Allgemeinheit tun, heißt es auf Nachfrage. An Topf und Pfanne, beim Einkauf und an der Theke stehen am Mittwoch voraussichtlich Marianne Fastenrath, Regina Weitzel, Karin Hellmann, Elke Schmidt und Sabine Bilz. Das ist das Kernteam, das im Bedarfsfall noch durch Claudia Wrede und Mandy Klotz aus dem Bereich Bürgerdienste verstärkt werden kann. 

Eine konkrete Zielgruppe, die man zum gemeinsamen Mittagessen erwartet, gibt es dabei nicht. Jeder darf und soll kommen, bis am Mittwoch die 60 Bestecke verkauft sind. Im Westen der Stadt leben viele ältere Menschen. Da könnte es praktisch sein, dass man barrierefrei ins Bürgerzentrum gelangt. Im Übrigen lässt sich die Truppe überraschen. Und für das Bürgerzentrum findet Claudia Wrede das Angebot ohnehin klasse. „Vielleicht ergibt sich ja noch mehr draus.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare