Neuer Übungsleiter für TuS Halver gesucht

+
Justin Klanderman (Mitte) wird die Kinder und Jugendlichen nicht weiter trainieren können. Die Abteilung und der Verein suchen nun nach einem Nachfolger für die Einrad-Einheiten an der Susannenhöhe.

HALVER - Wird kein neuer Betreuer gefunden, fürchtet Justin Klanderman um den Fortbestand der Einrad-Abteilung des TuS Halver. Seit über 50 Jahren existiert die Abteilung innerhalb des Vereins. Das Aus für die Gruppe würde einen tiefen Einschnitt in das Programm des TuS bedeuten.

Am Mittwoch trainierte Klanderman zum letzten Mal die etwa zehn Kinder und Jugendlichen in der Turnhalle an der Susannenhöhe. Sein Studium in Köln erfordert seinen Umzug in die Domstadt.

Jetzt suchen er und die Einradfahrer händeringend einen neuen Übungsleiter: „Er muss nicht mal Einrad fahren können“, erklärt Justin Klanderman. Lektionen und Übungen könnten angelesen und auch ohne Vorführungen vermittelt werden. „Zudem haben wir auch ältere Jugendliche in der Gruppe, die bei Übungen aushelfen können“, betont der bisherige Trainer.

Der neue Übungsleiter solle lediglich über 18 Jahre alt sein, Spaß an der Sportart mitbringen und diesen auch vermitteln können. Weiterhin sei auch eine gewisse Grundsportlichkeit erforderlich, ergänzt Justin Klanderman. Trainiert wird einmal in der Woche: dienstags von 18 bis 19.30 Uhr. Dieser Termin sei aufgrund der verfügbaren Hallenzeiten nicht änderbar.

Gute Nachrichten hat hingegen TuS-Geschäftsführerin Anke Altenkirch. Zwei langjährige Mitglieder der Abteilung wollen mit den Kinder und Jugendlichen weiterüben, bis ein neuer Übungsleiter gefunden ist. Sie lobt das Engagement von Justin Klanderman und bedankt sich für die Jahre, in denen er die Einrad-Gruppe trainiert hat.

Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0 23 51 / 15 22 70 melden oder eine E-Mail an tus_halver@gmx.de schicken. Neben einem neuen Übungsleiter sind auch interessierte Kinder und Jugendliche eingeladen, das Einrad-Fahren auszuprobieren. Für erste Fahrversuche werden vereinseigene Einräder zur Verfügung gestellt.

Von Sebastian Berndt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare