Neuer Lidl-Markt im MK

Keine Bedenken gegen Lidl-Umzug - neuer Standort für Discounter

+
Diese Lidl-Filiale soll durch eine neue ersetzt werden.

In einer Stadt im Märkischen Kreis möchte der Discounter Lidl mit seiner Filiale umziehen. Dem steht nun nichts mehr im Wege. 

Das Stadtplanungsbüro Stadt & Handel hegt keine grundsätzlichen Bedenken gegen einen Umzug des Discounters Lidl von der Hagener Straße zum Herpiner Weg. Planungsausschuss und Rat billigten in ihren zurückliegenden Sitzungen einstimmig die Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts für die Stadt Halver durch das Büro. Darin beschäftigen sich die Gutachter mit grundsätzlichen Fragen der Nahversorgung in Halver und eben mit dem Umzug, auf den der Discounter Lidl seit Jahren drängt. 

Im Gegensatz zu anderen Anbietern in den Innenstadt- und stadtnahen Lagen zeige sich der Lidl-Markt am jetzigen Standort im Gewerbegebiet „nicht mehr vollumfänglich marktgerecht aufgestellt“ und habe dort eine eher „eingeschränkte Nahversorgungsfunktion“. Der Standort sei als „städtebaulich nicht integriert“ zu betrachten. 

Hauptversorgung für den östlichen Hauptort der Stadt

Deutlich positiver zu beurteilen sei der angepeilte Standort an der Frankfurter Straße beziehungsweise dem Herpiner Weg. Die Gutachter betrachten diesen Bereich, zu dem sie auch den Netto-Markt und Getränke Hoffmann zählen, als Nahversorgungszentrum für den östlichen Hauptort der Stadt Halver. Der Standort sei gut erschlossen, Verbesserungspotenzial sehen die Stadtplaner allerdings bei der Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr, kommen aber trotzdem zur Empfehlung, die Fläche als Nahversorgungsstandort auszuweisen. 

Die Notwendigkeit zusätzlicher Angebote im Bereich von Nahrungs- und Genussmitteln sieht die Fortschreibung des Konzepts hingegen nicht. Zwar sei seit dem Jahr 2010 ein Anstieg von Ausgaben in dieser Hinsicht festzustellen – dem gegenüber stehe aber ein zu erwartender Rückgang der Bevölkerung von 2019 bis 2023 um 3,9 Prozent. Eine weitere Zunahme an Verkaufsfläche werde voraussichtlich Umsatzumverteilungen innerhalb der Stadt Halver auslösen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare