Mahesh Hewakandamby hat einen Plan

„The Elephants" - neues Gastro-Konzept in der Innenstadt

+
Neues Lokal an der Bahnhofstraße: Kevin Esken (links) unterstützt Mahesh Hewakandamby beim Aufbau von „The Elephants“ und kümmert sich unter anderem um das Management.

Halver - Mehrere außergewöhnliche Gastro-Konzepte unter einem großen Dach – das ist Mahesh Hewakandambys bemerkenswerter Plan für die Bahnhofstraße.

Ein weiterer Baustein in diesem Mosaik ist „The Elephants“, der direkt neben der Hewa Tea Lounge entsteht. Das Lokal soll schon in Kürze eröffnet werden. 

Mit der Tea Lounge hat Hewakandamby, der gebürtig aus Sri Lanka kommt und dessen Familie bereits seit mehr als 150 Jahren eng mit dem Teeanbau verbunden ist, ein Angebot geschaffen, das nicht nur in Halver einzigartig ist. Besondere Tees aus aller Welt, ceylonesische Köstlichkeiten, die vor allem seine Frau kocht, verfeinert mit Gewürzen, die Hewakandambys Mutter noch selbst zusammenstellt, außergewöhnliche Limonaden und Kaffee locken viele Besucher an die Bahnhofstraße. 

„Viele haben mir damals geraten, lieber in einer größeren Stadt wie Dortmund oder Düsseldorf zu eröffnen“, sagt Mahesh Hewakandamby. Doch für den Geschäftsmann war immer klar, dass die Tea Lounge auch ein Bekenntnis zu der Stadt sein soll, die seine Heimat geworden ist: „Halver ist Hewa und Hewa ist Halver.“ 

Neue Speisegaststätte neben der Tea Lounge

Der Erfolg gibt Hewakandamby recht. Und nun soll ein weiteres Puzzleteil folgen auf dem Weg, „Halver nach vorne zu bringen“: „The Elephants“. Die neue Speisegaststätte befindet sich direkt neben der Tea-Lounge. Die außergewöhnliche Küche ist bereits eingebaut, die Wände gestrichen und verfliest. Der Boden und ein Tresen fehlen noch, einige kleinere Elektroarbeiten müssen erledigt, die Beleuchtung angebracht und das Mobiliar noch aufgestellt werden. Dann kann „The Elephants“ die Türen für Besucher öffnen. 

Die außergewöhnliche Küche ist bereits eingebaut, sodass es schon bald losgehen kann im neuen Lokal an der Bahnhofstraße.

„Eine große Eröffnungsfeier werden wir in Zeiten von Corona leider wohl nicht feiern können“, sagt Kevin Esken, der gemeinsam mit Sarah Wetter-Fernholz das neue Geschäft managen wird, um Mahesh Hewakandamby zu unterstützen. 

Lieferservice in der Corona-Krise

Apropos Corona: Sehr dankbar, sagt Mahesh Hewakandamby, sei er für die Unterstützung der Halveraner während der Krise gewesen. Die Tea Lounge bot während der verordneten Schließung einen Abholservice an. „Ganz viele Gäste haben beim Abholen ihrer Bestellung noch mal betont, dass sie wollen, dass es uns auch nach der Corona-Zeit noch gibt“, freut sich Hewakandamby. 

Mittlerweile hat die Tea-Lounge wieder für Besucher geöffnet – unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln. Die werden wohl vorerst auch im „Elephants“ gelten müssen. In diesem Monat, so ist der Plan, soll das Geschäft eröffnen. Dann erwarten die Besucher auch dort besondere und zum Teil exotische Gaumenfreuden. 

Exotische Gaumenfreuden

Hawaiianische Poke-Bowls soll es geben, bei denen die Gäste die Zutaten vorwiegend selbst zusammenstellen können. Aber auch Smoothies, Kurkuma-Nudeln, Pommes mit besonderen Toppings, Rippchen und Burger werden im Angebot sein. 

Dabei legt Hewakandamby Wert auf regionale und frische Zutaten. Das Fleisch für die Burger etwa bezieht er in Halver von Metzger Wiebel, die Brötchen werden noch von Hand gemacht. „Es sind vorwiegend Gerichte, die man kennt, die bei uns aber vollkommen neu interpretiert werden, die ihren eigenen Touch bekommen“, sagt Kevin Esken. Mit dazu bei tragen auch die Soßen, die Mahesh Hewakandamby selbst entwickelt – sei es mit Minze und Lemon, Orange-Ingwer, Erdbeer-Feigen oder die Avocado-Creme-Sauce. 

Auch ein Pub soll kommen

Auf lange Sicht hat Mahesh Hewakandamby an der Bahnhofstraße aber noch mehr vor: Der Don Simons-Pub, benannt nach Hewakandambys Großvater, soll dort noch entstehen – in den Lagerräumen, die derzeit für die Tea Lounge genutzt werden. Doch nun ist erst einmal „The Elephants“ an der Reihe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare