Geschäftsleben

"Basta" eröffnet am Montag - neues Geschäft in Halver

+
Mahesh Hewakandamby (links) möchte mit Ideengeber Joachim Meier aus Hagen in den leer stehenden Räumen Geschenkartikel anbieten.

Halver - Am Montag, 18. November, eröffnet der temporäre Laden „Basta“ an der Bahnhofstraße für exklusive Geschenke.

Tea-Lounge-Inhaber Mahesh Hewakandamby und der Hagener Sommelier Domenico Di Paolo haben sich zusammengetan, um diese Idee umzusetzen. Eröffnet wird am Montag, 18. November. Dann soll der Verkauf hochwertiger Geschenkartikel in den leer stehenden Räumen der ehemaligen Boutique von Inge Bauckhage-Werner an der Bahnhofstraße 7-9 beginnen – vorerst bis Ende des Jahres. 

Zur Feier des Tages gibt es ab 19 Uhr eine Wein- und Teeverkostung sowie ein exotisches Büfett mit ayurvedischen Gerichten, kündigen die Veranstalter an. Eine Anmeldung dazu ist unter der Rufnummer 0 23 53/694 01 36 erforderlich. Im Preis von 39 Euro sind die Verkostung von vier Weinen, vier Tees und das Büfett enthalten. „Tale of two cities“ nennen die beiden Geschäftsmänner ihr gemeinsames Konzept. 

Auf die Idee, das Ladenlokal auf diese Weise vorübergehend mit neuem Leben zu füllen, brachte Hewakandamby der Hagener Joachim Meier, der ein großer Liebhaber der Tea Lounge ist. 

Zusammenarbeit mit Hagener

In Kombination mit den Teesorten, Gewürzen, Bieren und anderen Delikatessen des Hauses werden in Zusammenarbeit mit Di Paolo Weine, Olivenöl, Grappa, Nudeln und dergleichen mehr angeboten. Präsentkörbe als Geschenkidee zum Fest, das schwebt Mahesh Hewakandamby vor. Musterkörbe sind als Anregung gedacht. Ganz nach Geschmack kann sich jeder seinen Präsentkorb selbst zusammenstellen. „Das soll für jedermann sein, nichts Abgehobenes“, betont der Halveraner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare