Neuer Belüftungsschacht für Schwimmhalle

+
Mitarbeiter der Firma Volker Rademacher installieren derzeit einen neuen Belüftungsschacht an der Fassade der Realschule.

HALVER - Die schwache Blase nur eines wilden Pinklers genügte, um in der Schwimmhalle an der Humboldtstraße für penetranten Geruch zu sorgen - doch damit soll bald Schluss sein. Das Gebäude erhält einen neuen Belüftungsschacht. Und der soll fortan für durchweg frische Luft im Bad sorgen.

Dabei sei das Problem des wilden Urinierens nicht das einzige gewesen, das im Zuge des unterirdischen Belüftungsschachts entstand, wie Michael Schmidt vom Fachbereich „Bauen und Wohnen“ gestern erklärte. „Noch häufiger gab es Personen, die dachten, über diesen Schacht ins Gebäude zu kommen.“ Von außen gleicht die Belüftungsanlage nämlich einem herkömmlichen Lichtschacht für Kellergeschosse. Nachdem sie das Abdeckgitter entfernt hatten, standen die verhinderten Einbrecher aber vor einer undurchdringbaren Filteranlage. Daran seien sie regelmäßig gescheitert - allerdings nicht selten, ohne die Bauteile der Anlage zu demolieren. Doch nicht Urin oder Einbrecher, sondern vor allem eine DIN-Norm lässt die Stadt nun handeln: Demnach sind Zuluftschächte, die unterhalb der Straßenoberfläche liegen, nicht mehr zulässig. „Wir setzten diese DIN nun sukzessive bei allen Gebäuden um, bei denen das Belüftungssystem erneuert wird“, erklärt Michael Schmidt. Und so sei jetzt eben die Schwimmhalle an der Humboldtstraße am Zuge.

Und die beherbergt derzeit eine weitere Baustelle: So werden aktuell auch die Damenduschen saniert. Zum einen, um Wasserleitungen dem Stand der Technik anzupassen, zum anderen, um sie barrierefrei zu machen. Dazu wurden beide Zugänge - sowohl vom Umkleide-, als auch vom Schwimmbadbereich - verbreitert. Bis der Fliesenleger anrücken kann, wird es noch einige Tage dauern. „Wir wollten es besonders gut machen und eine Ablaufrinne an der Wand entlang legen“, so Schmidt. Diese Rinne müsse jedoch exakt angefertigt werden, was länger dauerte als angenommen. Und so sei zum jetzigen Zeitpunkt unklar, ob die Arbeiten zum Start des neuen Schuljahres abgeschlossen sind.- Frank Zacharias

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare