Anlage zwischen Rathaus und Villa Wippermann

Neuer Spielplatz in der Stadt öffnet voraussichtlich Ende Mai

+
Bagger im Einsatz: Die Arbeiten für den Wasserspielplatz haben begonnen.

Halver - Seit Mittwoch gehen die Arbeiten am neuen zentralen Spielplatz zwischen Rathaus und Villa Wippermann weiter. Bis zur Eröffnung wird es allerdings noch mehrere Monate dauern.

„Was an Arbeiten noch ansteht, ist der Wasserspielplatz, der am oberen Ende des Spielplatzes in Richtung Mittelstraße gebaut werden muss“, sagt Roland Pfeiffer, dessen Landschaftsarchitekturbüro die Anlage gestaltet. 

Die Baumaßnahmen für den Wasserspielplatz könnten nur bei entsprechendem Wetter ausgeführt werden, da dabei viel mit Mörtel und Beton gearbeitet wird. Auch alle Natursteinpflaster müssten von Hand gelegt und verfugt werden. „Es wird sicher drei bis vier Wochen dauern, denn es ist sehr aufwendig zu bauen“, sagt Pfeiffer. 

Fließendes Wasser für die Kinder

Der Wasserspielplatz, der Teil der Anlage zwischen Rathaus und Villa Wippermann ist, erhalte „zentral an höchster Stelle eine Spielplatzpumpe, wo Kinder Wasser rausfließen lassen können“, erklärt Pfeiffer. Von dort fließt das Wasser durch Pflaster und Edelstahlrinnen

„Das Wasser betreibt ein kleines Wasserrad und fließt dann auf Flächen, wo die Kinder mit Sand und Wasser matschen können.“ Während Sand und Kies am Spielplatz bereits verbaut wurden, können die gummiartigen Fallschutzbeläge rund um die im November aufgestellten Klettergerüste voraussichtlich erst im April angelegt werden. „Der Belag wird vor Ort frisch gemischt und eingebaut“, sagt Pfeiffer. 

Gesamtkosten für den Spielplatz liegen bei 360.000 Euro

Dafür müssten aber durchgehend Temperaturen von mindestens 6 Grad gegeben und es außerdem trocken sein. Auch die Aussaat des Rasens sei vom Wetter abhängig und könne frühestens im April durchgeführt werden, erklärt der Landschaftsarchitekt: „Der Rasen muss dann sechs Wochen auflaufen, ehe er betreten werden kann.“ Ein Zaun muss ebenfalls noch gebaut werden. Voraussichtlich Ende Mai beziehungsweise Anfang Juni soll der Spielplatz laut Pfeiffer dann fertiggestellt sein und kann eröffnet werden. 

Die Gesamtkosten für den neuen Spielplatz liegen bei 360.000 Euro, wobei der Bau allerdings bezuschusst wird. Der Eigenanteil der Stadt Halver beträgt 40.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare