Kommunalwahl 2020

Die neuen Wahlbezirke stehen fest - Änderungen für Bürger

+
Neue Wahlbezirke für die Halveraner.

Halver - Einige Bürger werden bei der Kommunalwahl nicht ihr gewohntes Wahllokal aufsuchen. Die Wahlbezirke für die Wahlen am 13. September wurden neu eingeteilt.

Einstimmig beschlossen hat das der Wahlausschuss am Montag. Notwendig wurde die Neueinteilung durch eine Änderung des Kommunalwahlgesetzes. Zukünftig ist nicht mehr die Einwohnerzahl für die Größe eines Wahlbezirkes ausschlaggebend, sondern die Zahl der Wahlberechtigten. 

Dadurch, dass Einwohner nicht berücksichtigt werden, die nicht deutsche sind oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates besitzen, ergaben sich durchgängig verringerte Zahlen in fast allen bisherigen Wahlbezirken. Eine Abweichung von bis zu 15 Prozent ist unproblematisch. 

Zunächst falsche Angaben

Im ersten Wahlausschuss am 10. Oktober 2019 ging man aufgrund falscher Angaben von 25 Prozent aus. Der erste Versuch einer Neueinteilung wurde damit hinfällig: Weil mit der korrekten maximalen 15-prozentigen Abweichung die Wahlbezirke 11 (Glörfeld – Ober Buschhausen), 12 (Oeckinghausen), 17 (Anschlag – Schwenke) und 15 (Oberbrügge) aus dem Rahmen fielen. 

Daher ergeben sich nun folgende Änderungen. Die Ortschaften

  • Mesenhohl, Lingen, Dicksiepen und Nieder Langenscheid werden dem Wahlbezirk 12 (Oeckinghausen) zugeordnet, 
  • Neuemühle, Nieder Bolsenbach und Ober Bolsenbach werden dem Wahlbezirk 16 (Bommert) zugeordnet, 
  • Stenkenberg und Gesenberg kommen in den Bezirk 17 (Schwenke), 
  • die Straßen des Gewerbegebiets Löhbach und Heide werden dem Wahlbezirk 11 (Oberbuschhausen – Glörfeld) zugeordnet, 
  • zwischen den Wahlbezirken 14 (Oberbrügge 2) und 15 (Oberbrügge 3) wird die Straße Heideweg vom Bezirk 15 in Bezirk 14 verschoben und die Unterteilung der Heerstraße angepasst. 

Übersicht gibt's im Internet

„Wir wollen 100-prozentig auf der sicheren Seite sein“, sagt Wahlleiter und Bürgermeister Michael Brosch. „Jede Stimme soll gleich viel wert sein.“ Immerhin habe die Gesetzesänderung einen „ernsten Hintergrund“, findet Brosch. „Wir wollen keinen Platz für Parteien schaffen, die hier nichts zu suchen haben.“ Eine Gesamtübersicht der Wahlbezirke gibt es auf der Internetseite der Stadt Halver unter www.halver.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare