Neueröffnung während Corona

Neue Fahrschule im MK pflanzt für jede Anmeldung einen Baum

Tobias Fenner Fahrschule Halver
+
Das Team: Bestehend aus Laura Geistlinger aus Bürokraft und Fahrlehrer Tobias Fenner.

Eine neue Fahrschule im MK ist eröffnet. Und die Betreiber bringen eine grüne Idee mit. Für jede neue Anmeldung pflanzen sie einen Baum.

Halver – Die neue Fahrschule „Grüner wird’s nicht“ an der Von-Vincke-Straße ist eröffnet. Am Donnerstag findet die erste Theoriestunde statt, worauf sich Inhaber Tobias Fenner freut. Mit so vielen Anmeldungen gleich zu Beginn hatte er nicht gerechnet. Dem Namen „Grüner wird‘s nicht“ alle Ehre macht auch die Aktion, dass für jede Anmeldung ein Baum gepflanzt wird.

Seit elf Jahren ist der 37-Jährige Fahrlehrer. Zuvor war der Schalksmühler bei der Fahrschule Gutke angestellt, sein Traum war aber immer die Selbstständigkeit – und diesen Traum hat er sich jetzt auf insgesamt 120 Quadratmetern in Halver erfüllt.

Fahrsimulator für Gefahrensituationen

Modern und digital kommt die neue Fahrschule daher. Besonders stolz ist er auf den Fahrsimulator. Mit ihm können Gefahrensituationen nachgestellt werden, die man in der Realität nicht nachstellen kann. Etwa ein Stauende auf der Autobahn und ein Einsatzwagen, der durch die Rettungsgasse will.

Tobias Fenner im Fahrsimulator: Hier können Ausnahmesituationen nachgestellt werden.

Digital bleibt es auch im Schulungsraum der Fahrschule. Ein Smartboard macht den Theorieunterricht multimedial. Am Ende der Stunde können Schüler über einen QR-Code das Material speichern und fürs Lernen zuhause benutzen.

Alle B-Klassen und Zweirad-Führerscheine können in der Fahrschule erlangt werden. Für die Sicherheit bekommen alle, die den Motorradführerschein machen, eine Airbag-Weste. Nur gegen den Mofa-Führerschein hat sich Tobias Fenner aus persönlichen Gründen entschieden – die Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h ist ihm zu risikoreich im Straßenverkehr.

Einschränkungen durch Corona

Auch wenn durch die Corona-Pandemie alles etwas anders ist, macht ihm sein Job noch Spaß. Maximal zehn Schüler dürfen am Unterricht teilnehmen, jeder zweite Stuhl bleibt frei. Im Auto besteht Maskenpflicht und andere Fahrschüler werden derzeit auch nicht von Zuhause abgeholt, um zu vermeiden, dass drei Personen in einem Auto sitzen. Nur in der praktischen Prüfung gibt es diese Ausnahmesituation.

Mit in der Fahrschule sind die zwei Schäferhunde Eddie und Bo, die auch der Grund für den Volkswagen Caddy als Fahrschulauto sind. Wohl erzogen halten sie Abstand, helfen aber bei Bedarf auch bei Prüfungsangst, sagt Tobias Fenner und lacht.

Einplanen sollte man für einen Führerschein momentan jedoch drei bis vier Monate, sagt der Fahrlehrer. Corona-bedingt dauert die Bearbeitung beim Straßenverkehrsamt länger als gewohnt und auch auf die Tüv-Prüfung muss man länger warten.

Die Homepage der TF-Fahrerschmiede in Halver ist noch im Aufbau. Mehr Informationen gibt es derzeit aber per Email an info@tf-fahrerschmiede.de oder unter den Rufnummern 01 51/28 78 96 42 und 01 71/5 67 42 27.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare