113 „Neue“ im AFG-Jahrgang

+
Die Mädchen und Jungen, die nach den Sommerferien das Anne-Frank-Gymnasium besuchen werden, lernten gestern ihre neue Schule kennen. ▪

HALVER ▪ Es ist beinahe zu einer Tradition geworden, dass die Mädchen und Jungen, die jetzt die Grundschule verlassen und auf das Anne-Frank-Gymnasium (AFG) wechseln, zu einem Kennenlerntag eingeladen werden. So tummelten sich auch gestern Nachmittag 113 Mädchen und Jungen in der Aula, ihren künftigen Klassenzimmern und den anderen Räumen, um ihre neue Schule kennen zu lernen.

Schulleiter Paul Meurer, der die Kinder und ihre Eltern begrüßte, meinte, dass es sogar noch 115 Schüler in der Erprobungsstufe werden könnten – so viel wie bisher noch nie. Daher startet der fünfte Jahrgang des Schuljahres 2011/12 im Anne-Frank-Gymnasium, eine Premiere, mit vier Klassen.

Und dies mit deutlich unterschiedlichen Größen: 32 Kinder gehen in die 5a, 29 in die 5b, 27 in die 5c und 25 in die 5d. „Wir haben natürlich wieder versucht, alle Wünsche zu erfüllen“, erklärte Siegfried Florian, Leiter der Erprobungsstufe, dies sei gelungen.

Florian übernimmt mit Wiebke Harke natürlich wieder eine Klasse. Bei den anderen sind es Karin Weichelt-Hofmann, Wolfgang Mebs, Ilka Kunick, Carsten Turck, Claudia Twittmann und Peter Teuber. Die Klassenlehrer stellten sich nicht nur den Kindern vor, sondern beantworteten natürlich auch noch offenstehende Fragen der Eltern, während die Klassenpaten den Kindern die anderen Räume zeigten.

Und für Informationen allgemeiner Art stand Schulleiter Paul Meurer im Café Pixel zu Verfügung. In der Aula waren die „Neuen“ zuvor von aktuellen Fünftklässlern mit einem kleinen Theaterstück in englischer Sprache und von der von Schülern geleiteten Tanz-AG ebenfalls begrüßt worden. Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare