Positive Signale

Volmetal bald wieder autofrei?

+
Eine Fortführung des Autofreien Volmetals im Jahr 2019 ist vielleicht doch noch möglich.

Volmetal - Eine Fortführung der Großveranstaltung Autofreies Volmetal ist 2019 vielleicht doch möglich: Nach den Diskussionen der vergangenen Monate verlas der Lüdenscheider Bürgermeister Dieter Dzewas in der Sitzung des Hauptausschusses in Lüdenscheid ein Antwortschreiben des Landrats.

Zuvor hatte es eine entsprechende Anfrage gegeben, welche Optionen bestehen, um eine fünfte Auflage der beliebten Streckensperrung auf der Bundesstraße 54 zwischen Meinerzhagen und Schalksmühle für den motorisierten Verkehr durchzuführen. Denn seit der Reaktivierung des Zugverkehrs im Dezember auf der Volmetalbahn ist dies ungewiss.

Die Sicherung der 21 Bahnübergänge sei allein durch Personal, vor allem durch ehrenamtliche Helfer, schlichtweg nicht möglich, hieß es. Allerdings habe sich die Situation mittlerweile etwas verändert: Einige der Bahnübergänge sind bereits zurückgebaut worden. Gesichert werden müssten für Fußgänger und Fahrradfahrer dann nur noch zwölf statt bisher 21 Gefahrenzonen. 

Schranken und andere Sicherungsmöglichkeiten könnten den Schutz größtenteils gewährleisten. Die Sicherung der restlichen Übergänge, wo keine dieser Installationen möglich seien, könnte entsprechend geschultes Personal von der Bahn übernehmen. 

Einen ersten Vorschlag für einen möglichen Termin gab es außerdem: Im Gespräch sei der 30. Juni 2019, verlas Dzewas weiter. Ob dieser Termin in Frage komme, soll bald geklärt werden. Dann sei eine Fortführung der Veranstaltung durchaus denkbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare