Im Netz auf den „Herbst“ einstimmen

Christian Thunig zieht bislang ein positives Fazit über die Internetpräsenz „Kaufhaus-Halver.de“.

HALVER ▪ Die Bindung wieder ein bisschen erhöhen, die Mitglieder auf die bevorstehenden Veranstaltungen und Aktionen einstimmen und mal wieder miteinander ins Gespräch kommen – das war das Ziel des gestrigen Treffens der Mitglieder im „Kaufhaus Halver“, zu dem sie am Abend im „Stadtgeflüster“ zusammen kamen.

Wie Christian Thunig von der Initiative „Pro Halver“ auf Anfrage unserer Zeitung deutlich machte, gingen die Aktivitäten im Tagesgeschäft bisweilen ein wenig unter, so dass er „seine“ Kaufleute auf die bevorstehenden Ereignisse schon jetzt einschwören möchte.

Beispiel Halveraner Herbst: „Wie wollen wir im Internet auf diese Veranstaltung hinarbeiten und uns präsentieren?“, war beispielsweise die Frage, mit der Thunig gestern Abend eine Diskussion anstoßen wollte. Wie berichtet, findet der beliebte „Herbst“ am letzten September-Wochenende statt und lockt mit zahlreichen Attraktionen, darunter dem großen Bauernmarkt. „Durch das Internet haben wir natürlich die Möglichkeit, auf die Veranstaltung hinzuarbeiten und sie entsprechend vorzubereiten“, möchte Thunig die Halveraner Kaufleute ermuntern, sich schon jetzt Gedanken zu machen und aktiv zu werden – im Netz und fernab der Aktivitäten, die am Tag der Veranstaltung geboten werden. „Ich möchte die Kaufleute animieren, zu kommunizieren.“

Ebenfalls ein Thema war gestern Abend die Ehrenamtskarte, die bekanntlich Anfang des Jahres in der Stadt Halver – wie auch in ganz Nordrhein-Westfalen –  eingeführt wurde. „Wir wollen uns Gedanken machen, inwieweit dies auch für die Kaufhaus-Mitglieder interessant werden könnte.“ Laut Thunig sei das grundsätzliche Interesse unter den Kaufleuten positiv, auch wenn es schwierig sei, übergreifende, allgemein gültige Vergünstigungen zu realisieren. Jeder müsse selbst überlegen, was er tun könnte, „aber wir würden uns freuen, wenn es dahingehend Resonanz gäbe“, so der stellvertretende Vorsitzende von „Pro Halver“, der sich freut, dass zwei seiner Mitglieder schon dabei sind und Inhabern der Ehrenamtskarte Rabatte gewähren.

Zu guter Letzt wollte Thunig gestern Abend auch ein Fazit der vergangenen Monate ziehen. So herrsche unter den Mitgliedern derzeit eine positive Grundstimmung und er selbst habe keine Mühe, Mitglieder zu gewinnen. „Zehn Neue haben wir übers Kaufhaus-Halver für Pro Halver gewinnen können“, zeigte sich Thunig gestern zufrieden – zumal auch sämtliche Bannerplätze auf der Homepage verkauft werden konnten. „Die Reaktionen sind sehr gut und ich bekomme viele Anfragen, wie man noch dort hinein kommt“, zog Thunig gestern ein positive Resümee. ▪ Kerstin Zacharias

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare