Naturschutzaktion

Apfelsammlung am Samstag

+
Die erste von zwei Apfelsammlungen des Vereins Heesfelder Mühle findet am Samstag von 9 bis 15 Uhr rund um die Heesfelder Mühle statt.

Halver - Streuobst aus Heesfeld und Umgebung wird zu Premium Direktsaft: Am kommenden Samstag, 8. Oktober, und auch am Samstag, 22. Oktober, findet rund um die Heesfelder Mühle eine Apfelsammlung statt.

„Die erste Apfelsammlung für den leckeren Direktapfelsaft in Flaschen erfolgt am 8. Oktober von 9 bis 15 Uhr“, heißt es in der Ankündigung des Vereins Heesfelder Mühle.

„Die Apfelsammlung ist eine Naturschutzaktion zur Erhaltung der heimischen Streuobstwiesen. Daher wird ein dauerhaft hoher Aufpreis für ungespritztes Obst von hochstämmigen Apfel- und Birnbäumen angerechnet: für 100 Kilogramm Äpfel werden 18 Flaschen Saft getauscht. Wahlweise kann die halbe Liefermenge mit 18 Euro pro 100 Kilogramm ausbezahlt werden“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Der Verein Heesfelder Mühle berät die Anwesenden vor Ort wie der Pflege- und Erhaltungsschnitt sowie die Nachpflanzung von regionalen Obstsorten gefördert werden kann. Das Saftmobil kommt zusätzlich zur zweiten Sammlung am 22. Oktober, 9 bis 15 Uhr.

Dort können die Äpfel, Birnen und Quitten vor Ort versaftet werden. Termine dafür werden nicht vergeben. Wer große Mengen abgeben möchte, beispielsweise über 500 Kilogramm, kann sich bei Gaby Brunsmeier unter der Rufnummer 0 23 53 / 13 78 43 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare