1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Pflanzaktion geplant: Weitere 10 000 Zwiebeln sollen in die Erde

Erstellt:

Von: Björn Othlinghaus

Kommentare

Gelbe Blumen am Wegesrand: Rund 50 Teilnehmer machen mit beim Spaziergang der Narzissenfreunde.
Gelbe Blumen am Wegesrand: Rund 50 Teilnehmer machen mit beim Spaziergang der Narzissenfreunde. © Othlinghaus, Björn

Rund 50 Interessierte nahmen am Sonntag an der Narzissenwanderung der Narzissenfreunde Halver teil. Organisatorinnen der Wanderung, die auf dem Parkplatz des TuS Ennepe startete und die Teilnehmer zu einem Sektempfang in Schüreichhofen, einem Kaffee-, Tee- und Kuchenstopp auf dem Hof der Familie Petzold und dann zum Dorfplatz in Schwenke führte, wo es Thüringer Bratwürstchen gab, waren Martina Hesse und Ingrid Lausberg.

Halver - Die Narzissenfreunde sind nicht als Verein, sondern nur als lockere Interessengemeinschaft organisiert und haben es sich zur Aufgabe gemacht, Halver und Umgebung an den unterschiedlichsten Orten mit einer Narzissenpracht auszustatten. Bereits 2020 konnten die Narzissenfreunde, ausschließlich durch Spendengelder finanziert, 10 000 Narzissenzwiebeln kaufen, die dann an Menschen abgegeben wurde, die diese auf ihrem Grund und Boden anpflanzen wollten.

Im Rahmen der Wanderung wurden nun einige Orte angesteuert, an denen die Blumen gepflanzt worden waren und sich diese zum Teil sogar bereits vermehren konnten – darunter fiel unter anderem auch ein Weg nahe des Hofes der Familie Petzold in Nonnenennepe. „Zweck unserer Wanderung ist allerdings auch, wieder Geld zu sammeln, um in diesem Jahr weitere 10 000 Narzissenzwiebeln erwerben und an die Halveraner weitergeben zu können, die an Straßen und Wegen in Halver für ein sonniges Gelb sorgen sollen“, erklärt dazu Martina Hesse. So fließen zum Beispiel alle Geldspenden, die für die Verpflegung während der Wanderung von den Teilnehmern gegeben wurden, in dieses neue Projekt. Die Möglichkeit, für das Anliegen des Vereins und damit für die Verschönerung des Halveraner Stadtgebietes und des Umlandes zu spenden, besteht darüber hinaus.

Wer sich intensiver über die Narzissenfreunde und deren Projekte informieren möchte, kann das nach den Sommerferien tun – dann ist ein Infoabend geplant, der voraussichtlich wie im letzten Jahr in der Villa Wippermann stattfinden soll. Ein genaues Datum wird noch bekannt gegeben.

Spenden

Wer für die Narzissenfreunde Halver und deren Projekte spenden möchte, wendet sich an Ingrid Lausberg unter der Rufnummer

0 23 53 / 56 40.

Auch interessant

Kommentare