1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Nach 50 Jahren ist Schluss: Ehepaar im MK gibt Lottolädchen in neue Hände 

Erstellt:

Von: Florian Hesse

Kommentare

Für das Geschäfts gibt es Nachfolger: Tiziano Pallara, Christina Leck (langjährige Mitarbeiterin bei Lotto Noelle-Niklas), Angelika Noelle-Niklas, Peter Niklas und Salvatore Gusmano (von links).
Für das Geschäfts gibt es Nachfolger: Tiziano Pallara, Christina Leck (langjährige Mitarbeiterin bei Lotto Noelle-Niklas), Angelika Noelle-Niklas, Peter Niklas und Salvatore Gusmano (von links). © Othlinghaus, Björn

Jetzt ist es amtlich: Angelika Noelle-Niklas und Peter Niklas geben ihren Lotto-Laden mit Bäckerei am Alten Bahnhof 1 in Oberbrügge zum 31. Dezember auf. Damit endet in Oberbrügge eine mehr als 50 Jahre lang andauernde Ära.

Halver-Oberbrügge - Vor allem die älteren Menschen in und um Oberbrügge, die nicht mehr so mobil sind und für eine Packung Zigaretten oder eine Tüte frischer Brötchen keine langen Fahrten in Kauf nehmen können, war das Angebot von Lotto Noelle-Niklas eine große Hilfe – von den Gesprächen mit Bekannten oder dem sympathischen Betreiber-Ehepaar ganz zu schweigen. Neben der kleinen Bäckerei und den Rauchwaren hat das Ehepaar eine große Auswahl an Schreibutensilien im Angebot.

Lange Tradition

Bereits im Jahr 1962 hatte der Vater von Angelika Noelle-Niklas, Walter Noelle, eine Firma mit dem Vertrieb von Lesezirkel-Zeitschriften gegründet, die er aber ohne Ladenlokal betrieb. „Dann übernahm mein Vater im Jahr 1971 das Geschäft von Peter Clever an der Heerstraße 35“, erinnert sich Angelika Noelle-Niklas, die in den Jahren 1972 bis 1974 eine Ausbildung bei der Firma Hermann Köster zur Schreibwarenfachverkäuferin absolvierte.

Anfang der 80er-Jahre übernahm die Familie dann die Lotto-Annahmestelle an der Volmestraße 43. Seit 1985 gibt es schließlich das Geschäft Lotto Noelle-Niklas am Alten Bahnhof 1, das vielen Menschen in der Umgebung in den letzten Jahrzehnten ans Herz gewachsen ist.

Zeit für den Ruhestand

Nachdem die Erkenntnis bei beiden gereift war, dass es nun Zeit ist, in den Ruhestand zu gehen, hatten Angelika Noelle-Niklas und Peter Niklas versucht, einen neuen Betreiber zu finden, der den Laden in seiner derzeitigen Funktion mit Lotto-Annahmestelle, Schreibwarengeschäft und Bäckerei übernimmt, doch das Ehepaar hatte kein Glück.

Dennoch konnten sie inzwischen geeignete Nachmieter für das Gebäude finden, die allerdings in einem vollkommen anderen Bereich tätig sind. Tiziano Pallara und sein Mitarbeiter Salvatore Gusmano werden in dem Ladenlokal ein Geschäft für hochwertiges italienisches Interieur-Design eröffnen, wobei es in erster Linie um fugenlose Wand- und Bodengestaltung geht. „Bisher befand sich unser Ladenlokal in Dortmund, aber ich wohne in Oberbrügge ganz in der Nähe des Alten Bahnhofs und hörte deshalb davon, dass das Ladenlokal frei wird“, erklärt Tiziano Pallara. Drei Monate lang wird der einstige Lotto-Laden ab Januar renoviert und umgebaut, denn die Produkte wie Designertapeten und Putze sollen sich natürlich auch im Geschäft wiederfinden, sodass die Kunden deren Wirkung sehen und einschätzen können.

Neustart im April

„Am 1. April 2022 werden wir unser Geschäft eröffnen“, erklärt Tiziano Pallara. Angelika Noelle-Niklas und Peter Niklas haben indes noch keine so rechte Idee, wie sie im nächsten Jahr die Lücke füllen werden, die ihr nicht mehr vorhandenes Lotto-Geschäft in ihr Leben und ihren Alltag reißen wird. Angelika Noelle-Niklas, die bisher keine Zeit für Hobbys oder Freizeitbeschäftigungen hatte, würde gerne reisen, doch ihr Mann, der während seiner Zeit in der Marine die Welt ausführlich erkundet hat, möchte lieber in der Heimat bleiben.

Vielleicht, da sind die beiden optimistisch, können sie sich auf kürzere Reisen einigen – schließlich gibt es in Deutschland auch viele Orte, die einen Besuch wert sind. Auf jeden Fall beginnt für das Ehepaar Niklas am 1. Januar ein neuer Lebensabschnitt – und auch für die Menschen in Oberbrügge, die auf einen lieb gewordenen Treffpunkt fortan verzichten müssen.

Auch interessant

Kommentare