1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Drei Bewerbungen auf Beigeordneten-Position in Halver

Erstellt:

Von: Florian Hesse

Kommentare

Geld, Haushalt
Wenn’s bei der Stadt um Geld geht, laufen die Fäden beim Kämmerer zusammen. Diese Schlüsselposition will die Stadt möglichst zeitnah neu besetzen, wenn der Beigeordnete Markus Tempelmann nach Paderborn geht.  © FLORIAN HESSE

Die Kommunalpolitik in Halver geht mit einem umfangreichen Programm in die letzte Sitzungsperiode vor dem Jahreswechsel. Noch steht der nötige Haushaltsausgleich noch nicht. Und Kämmerer Markus Tempelmann verlässt Halver voraussichtlich in der Woche vor Weihnachten.

Halver - Über seine Nachfolgerin oder seinen Nachfolger muss die Politik noch befinden. Zurzeit sind es drei Bewerbungen, die bei der Stadt auf die Ausschreibung der Stelle eingegangen sind. Die Bewerbungsfrist endete am Montag, 15. November. Neben der offenen Ausschreibung war auch ein Personalberatungsbüro beauftragt worden, eine geeignete Bewerberin oder einen Bewerber für die A-15-Stelle zu finden.

Aussagen zur Person der Interessenten gibt es in einem solchen Verfahren naturgemäß nicht, weil dann die Gefahr bestünde, den Bewerber in seiner derzeitigen Position zu beschädigen, heißt es auf Nachfrage im Rathaus. In der Politik wird sich in den kommenden Wochen entscheiden, wer das Amt übernimmt.

Entscheidung liegt beim Rat

Wie das Auswahlverfahren genau aussieht, wird nun zwischen Verwaltung und Politik abgestimmt und möglicherweise eine Auswahlkommission gebildet. Entscheidend ist am Ende das Votum des Stadtrats, der letztmalig in diesem Jahr am 15. Dezember zusammentritt. Verständigt man sich im Vorfeld auf einen Bewerber, könnte dann noch vor Jahresende die Wahl erfolgen und damit ein nahtloser Übergang.

Ausgeschrieben durch die Stadt Halver war dabei nicht allein die Stelle des Kämmerers, die mit einem Laufbahnbeamten hätte besetzt werden können, sondern die Position des Beigeordneten, der als Wahlbeamter für einen Zeitraum von acht Jahren bestimmt wird und sich danach zur Wiederwahl stellen muss.

Im Verfahren und gemäß der Ausschreibung sucht die Stadt einen hoch qualifizierten Nachfolger, der ein möglichst breites Spektrum dessen abdecken soll, was zuvor in den Tätigkeitsbereich Tempelmanns fiel. In das Dezernat II fällt die Leitung der Kämmerei und damit des Fachbereichs 1, Zentrale Dienste und Finanzen. Darüber hinaus gehört nach jetzigem Zuschnitt auch der Bereich der Bauleitplanung in das Aufgabenfeld. Des Weiteren hinzukommen die Wirtschaftsförderung, das Grundstücksmanagement, die nebenamtliche Geschäftsführung der Stadtwerke Halver GmbH und der Sitz im Aufsichtsrat der Mark E.

Anpassung der Geschäftsbereiche möglich

Politisch diskutiert worden war im Vorfeld, ob man tatsächlich alle diese Bereiche in der beschriebenen Form zusammengefasst lassen wolle oder aber das Aufgabengebiet entzerren sollte und beispielsweise die Bauleitplanung dem Fachbereich 3, Bauen und Wohnen, zuordnen könnte. Festgeschrieben ist der Zuschnitt aber nicht. „Eine Anpassung der Geschäftsbereiche bleibt vorbehalten“, heißt es auch in der Stellenausschreibung.

Markus Tempelmann tritt sein Amt als Kämmerer in Paderborn zum Jahresbeginn an, wo er dann in der 150 000 Einwohner großen Stadt in Ostwestfalen für die Finanzen zuständig sein wird. Am 2. September wählte ihn dort der Rat mit breiter Mehrheit.

Auch interessant

Kommentare