Von der Lindenhofschule an die Mühlenstraße

Musikschule in Halver ist umgezogen

Musikschule Volmetal Cosima Breidenstein
+
Cosima Breidenstein, Leiterin der Musikschule Volmetal.

Halver – Der Standort der Musikschule Volmetal in Halver ist umgezogen. Neues Zuhause ist nun das Lern- und Begegnungszentrum (LBZ) an der Mühlenstraße.

Seit Sommer 2020 war klar, dass Musikschüler und -lehrer ihre bisher genutzten Räume in der Lindenhofschule verlassen müssen. Hintergrund ist, dass die Schule die leeren Räume umgestaltet, um mehr Platz für die offene Ganztagsschule (OGS) zu haben. Ab 2025 hat jeder Schüler den Anspruch auf einen OGS-Platz. Daher musste die Musikschule weichen.

Im zweiten Obergeschoss des LBZ gibt es vier feste Räume, die die Musikschule flächenmäßig verdoppeln. Der Umzug war für die Osterferien geplant und hat auch geklappt. Die notwendigen Baumaßnahmen wurden rechtzeitig abgeschlossen, sodass dem Umzug nichts mehr im Weg stand, wie Cosima Breidenstein, Leiterin der Musikschule Volmetal, mitteilt.

„Räumliche Situation deutlich verbessert“

Im Erdgeschoss des LBZ gibt es außerdem ein neues Büro für Bezirksleiterin Elisabeth Manns. Telefonisch ist sie vorläufig nicht erreichbar. Aber per E-Mail können Interessierte an halver@musikschule-volmetal.de Kontakt aufnehmen. Für die Musikschule ist der Eingang von der Mühlenstraße aus vorgesehen.

„Wir freuen uns, dass damit die räumliche Situation der Musikschule Volmetal im Bezirk Halver – gerade auch im Hinblick auf die Corona-Pandemie – deutlich verbessert werden konnte“, so Breidenstein. Die hellen, großen Unterrichtsräume wurden speziell für die akustischen und digitalen Bedürfnisse der Musikschule optimiert und mit Akustik-Platten, Teppichboden und Wlan-Zugang ausgestattet. Die Musikschule in Halver ist nun auch barrierefrei zugänglich. Derzeit ist ein Treppenlift nutzbar, in Zukunft wird auch ein Aufzug zur Verfügung stehen. sar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare