Landsknechte feiern gelungene Geburtstagsfeier

+
Den Festumzug durch die Stadt bestritten die Landsknechte mit befreundeten Vereinen. Dies ließen sich gestern zahlreiche Schaulustige entlang der Strecke nicht entgehen.

HALVER - Mit einem beeindruckenden Festumzug durch die Innenstadt und einigen Konzerten ließen die Mitglieder des Fanfarencorps Landsknechte Halver und all ihre Gäste am Sonntag das dreitägige Musikfest anlässlich des 55. Geburtstags des Vereins ausklingen. Zahlreiche Schaulustige säumten die Straßen und applaudierten den Musikern, die der Hitze trotzen.

Doch viele Gäste waren nicht nur am Sonntag zum Festumzug gekommen. Denn die Landsknechte hatten ihr Musikfest bereits am Freitag mit dem Konzert der Black Fööss groß eingeläutet. Auf dem Festgelände an der Ganztagsschule wurde während des Wochenendes weitergefeiert. Dort begingen am Samstag auch sechs befreundete Fanfarenzüge den musikalischen Wettstreit um den ersten Sauerlandpokal, den die Landsknechte ausrichteten. Mindestens zwei Stücke mussten die Fanfarenzüge beim Wettkampf spielen.

Mehr Bilder vom Musikfest

Musikfest der Landsknechte

Durchsetzen konnte sich vor der dreiköpfigen Jury aus Profimusikern schließlich der Fanfarenzug des Musikvereins Tamm aus Baden-Württemberg. Bei der Siegerehrung am frühen Abend nahmen die Musiker den riesigen Pokal von Schirmherr und Ehren-Landsknecht Werner Turck und Landsknechte-Geschäftsführer Hans-Peter Moch entgegen. Doch auch die weiteren fünf Teilnehmer konnten sich über etwas kleinere Pokale freuen. Anlässlich der Siegerehrung spielte das Fanfarencorps Landsknechte das „Glockenspiel“ noch einmal, das sie am Freitag bereits uraufgeführt hatten. Von den Zuschauern und befreundeten Musikern gab es dafür stehende Ovationen und „Zugabe“-Rufe.

Den Gewinn des Sauerlandpokales feierten die Musiker aus Tamm gemeinsam mit den anderen Vereinen und Besuchern bei der „Fanfaren-Party“ am Samstag in der Sporthalle der Ganztagsschule. Rund 350 Gäste konnten die Landsknechte begrüßen - dank des guten Wetters standen aber auch zahlreiche noch an den Bierständen im Freien.

Musikalisch ging es während des gesamten Wochenendes auch auf dem Festgelände zu. Denn auf der Bühne unter dem riesigen Sonnenschirm gaben weitere befreundete Musikvereine aus Nah und Fern Kostproben ihres Könnens. Dazu konnten die Besucher Kaffee, Kuchen und Waffeln genießen. Doch auch Deftiges vom Grill, aus der Pfanne und aus dem Pizzaofen gab es für die hungrigen Gäste.

Von Svenja Hoppe und Lara Diederich

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare