Alternative für Musik-Fans

Music-Fever-Festival ist abgesagt - es gibt aber eine Alternative

+
Vielleicht sieht es in 2021 wieder so aus: Nach dem Ausfall in diesem Jahr wollen die Veranstalter das Music-Fever-Festival im kommenden Jahr noch größer machen.

Halver – Das erste Augustwochenende hatten sich alle Musikbegeisterten aus der Region dick im Kalender angestrichen – bis die Corona-Pandemie alles über den Haufen warf: Das achte Music-Fever-Festival kann nicht in der Form stattfinden, wie es die Fans gewohnt sind.

„Es war klar, dass das Festival in der normalen Form nicht stattfinden wird. Aber wir haben uns eine Alternative überlegt“, erklärt Organisator Robin Brunsmeyer von der Sound Bäckerei, der als Solokünstler Binyo und auch als Bandmitglied von Hazefeld ein fester Bestandteil des Festivals ist. 

Die von Brunsmeier angesprochene Alternative wird ein Musikstream sein, der insgesamt über zweieinhalb Stunden gehen soll und am Samstag, 1. August, ab 16 Uhr startet. „Wir werden ihn in fünf Abschnitte einteilen und dieser wird auf unseren Kanälen im Internet laufen.“

Hoffnung auf Watch-Partys

Der Stream wird auf den Facebookseiten von Binyo und dem Festival zum Abruf bereit stehen. Die Planungen sind allerdings noch nicht abgeschlossen. Sicher ist nur, dass die Band Wandering Souls einen halbstündigen Auftritt hinlegen wird. „Wir sind noch in der technischen Findungsphase und auch noch in Gesprächen mit anderen Künstlern.“ 

Binyo selbst wird auch zum Mikrofon greifen und performen, unter anderem werden auch Saxophonist Rudolf Nauhauser und Keyboarder Benjamin Bollmann mit auf der Bühne stehen. Ob sie die Bühne im Außenbereich aufbauen oder doch in den Räumlichkeiten der Sound Bäckerei bleiben, wird vom Wetter abhängen. 

Music-Fever-Festival 2019, Heesfelder Mühle

Music-Fever-Festival 2019, Heesfelder Mühle

„Ich hoffe auf jeden Fall, dass sich einige Leute zu Watch-Partys zusammenschließen und somit aus der Ferne und mit Abstand mit uns feiern“, hofft Brunsmeier auf eine gute Klickzahl beim Stream. Für das kommende Jahr hat der Organisator klare Pläne. „Wir haben jetzt eine lange Vorbereitungszeit und ich kann versprechen, dass wir im nächsten Jahr eine Band präsentieren, mit der wir in eine neue Dimension vorstoßen. Nächstes Jahr machen wir es ganz groß.“ Die Zuschauer können sich also bereits auf einen großen Star an der Heesfelder Mühle einstellen.

Infos zum Stream  

Weitere Informationen zum Stream erhalten Music-Fever-Fans auf der Facebookseite von Binyo (@binyo.music). Dort werden auch weitere Acts bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare