Motorradfahrerin nach Kollision schwer verletzt

Eine 48-jährige Motorradfahrerin aus Halver musste schwer verletzt ins Klinikum Lüdenscheid gefahren werden. ▪ F. Zacharias

HALVER ▪ Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am frühen Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 229 am Abzweig in Richtung Walde ereignet. Dabei verletzte sich eine Motorradfahrerin aus Halver schwer.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte die Kradfahrerin gegen 13.30 Uhr den vor ihr immer langsamer fahrenden Renault Clio gerade überholen, als dieser – nach Zeugenaussagen ohne zu blinken – plötzlich nach links in Richtung Walde abbog. Die 48-jährige Zweiradfahrerin kollidierte mit dem Clio des 69-jährigen Lüdenscheiders, schrammte mitsamt Motorrad an dem Fahrzeug entlang und wurde bis auf den Seitenstreifen der Gegenfahrbahn geschleudert. Mit schweren Beinverletzungen musste sie ins Klinikum nach Lüdenscheid gefahren werden.

Den Gesamt-Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 8000 Euro. ▪ Frank Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare