Unfall auf der B 54 in Oberbrügge

Stau auf B 54 nach Unfall - Motorradfahrer verletzt

+
Die Feuerwehr Halver kümmerte sich um die Betriebsmittel auf der Fahrbahn.

Oberbrügge - Ein Motorradfahrer kam am Samstagnachmittag gegen 17.30 Uhr auf der B54 in Oberbrügge in Höhe Am Hirschberg zu Fall.

Bei dem Sturz nahe des Blitzers verletzte sich der 48-jährige Mann aus Halver leicht und hinterließ mit seinem Motorrad eine deutliche Spur von Betriebsstoffen auf dem Asphalt. Darum kümmerte sich die Feuerwehr Halver, Schilder weisen an dieser Stelle derzeit auf eine Ölspur hin. 

Laut Angaben der Polizei Halver handelt es bei dem Unfall um einen Alleinunfall. Der 48-Jährige war mit seinem Motorrad in Fahrtrichtung Kierspe unterwegs, als er in einer langgezogenen Rechtskurve  zu Fall kam. 

50 Meter über den Boden gerutscht

Er rutschte etwa 50 Meter weit bis zum Fahrbahnrand. Dabei verletzte er sich leicht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Halveraner fest. Ein Atemalkoholtest verlief positiv. 

Der 48-Jährige wurde daraufhin mit zur Wache nach Halver genommen. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, der Führerschein einkassiert und ein Strafverfahren eingeleitet. Anschließend konnte er die Wache zu Fuß verlassen. 

Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 100 Euro. Während des Einsatzes war die B 54 nur einspurig befahrbar und sorgte für Stau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare