Mofa-Fahrt endet für Jugendlichen in der Klinik

OBERBRÜGGE ▪ Ein schwer und ein leicht verletzter Jugendlicher sind das Resultat eines Unfalls, der sich am Mittwochnachmittag im Wiebusch ereignet hat.

Nach Angaben der Polizei fuhren die beiden jungen Männer auf ihren Motorrollern leicht versetzt hintereinander her – bis der 16-jährige Hintermann mit seinem Fahrzeug den 15-jährigen Mitstreiter berührte. Der Jüngere kam daraufhin zu Fall und verletzte sich leicht. Der 16-Jährige kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er im stationär behandelt werden musste. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 500 Euro. ▪ Frank Zacharias

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare