Homepage der Feuerwehr komplett überarbeitet

Feuerwehrchef Stefan Czarkowski (rechts) und Olaf Panne präsentierten die neue Homepage der Wehr. ▪ Ruthmann

HALVER ▪ „Die Zeit schreitet schnell voran, daher war unsere Homepage von der Technik her überaltert“, machte Stadtbrandinspektor Stefan Czarkowski deutlich. Gemeinsam mit Feuerwehr-Pressesprecher Michael Keil und Olaf Panne verkündete der Feuerwehrchef am Mittwoch den „Relaunch“ der Internetpräsenz der Freiwilligen Feuerwehr Halver (http://www.feuerwehr-halver.de).

Rund ein halbes Jahr habe die Arbeit gedauert, um aus den „zuletzt total veralteten Fragmenten“ eine moderne Website zu machen. Dabei habe das so genannte Layout, also das Aussehen der Seite, sehr schnell festgestanden, fügte Olaf Panne hinzu. Zuvor mussten jedoch Antworten auf eine Reihe von Fragen gefunden werden: Wer pflegt die Homepage? Wer hat Zugriff darauf, so dass auch eigene, aktuelle Inhalte von den einzelnen Löschzügen und -gruppen sowie der Jugendwehr eingepflegt werden können? Dazu musste nicht nur ein neuer Provider (Internetanbieter) gefunden und die verschiedenen E-Mail-Adressen angepasst werden, denn aus verschiedenen rechtlichen Gründen können die Websites der Feuerwehr nicht über die der Stadt laufen – Betreiber der Homepage ist der Förderverein der Wehr. Zudem konnten die Inhalte der alten Internetpräsenz – für die ein Feuerwehrmann seinerzeit gesorgt hatte – nicht einfach so übernommen, sondern mussten konvertiert, also neu eingegeben werden. Zudem wurden bei den „Blauröcken“ – jeweils für einen beziehungsweise zwei Personen aus jeder Einheit, die Wehrleitung und der Pressesprecher – Schulungen durchgeführt, damit diese die Homepage aktuell halten könnten.

Neben den stetig aktualisierten Informationen, so führten Czarkowski, Keil und Panne aus, sollte die Homepage natürlich übersichtlich sein, zugleich aber auch über einen Bürgerservice (Notruf, Feuerlöschereinsatz, Gasgeruch im Haus, Rauchmelder und Silvester-Tipps lauten die Themen) verfügen und von den Einsätzen berichten. Dabei bleiben „Bürgerservice“, „Aktuelle Informationen“ und „Aktuelle Einsätze“ immer anklickbereit, egal, auf welcher Seite man sich gerade befindet. Und schließlich steht auf der Homepage auch die Wetterwarnung für NRW zur Verfügung. ▪ Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare