Kleine Eisenbahnen ganz groß

+
Zahlreiche Besucher nutzten die Modelleisenbahntage, um sich die Anlage am Weißenpferd anzuschauen.

HALVER -  „Drunter und drüber“ ging es am Wochenende beim Modelleisenbahnclub Halver (MEC) nicht nur in Sachen Besucherandrang. Die Vereinsmitglieder zeigten auch zum ersten Mal während ihrer Modelleisenbahntage den neuen, mittleren Teil der großen Spur, in dem die Loks nun auch über- und untereinander herfahren können.

Doch das war nur ein kleiner Teil der Neuerungen, die der MEC am Wochenende in seiner Halle am Weißenpferd präsentierte. Ein neuer Abschnitt, auf dem auch Autos fahren können, wurde beispielsweise ebenso präsentiert. „Wir haben bereits sehr viel Lob erhalten, für all das, was wir im vergangenen Jahr hinzugefügt und erneuert haben“, freute sich auch Peter Bell vom MEC über die positive Resonanz auf die Veranstaltung. Die schlug sich auch deutlich in den Besucherzahlen nieder. Dicht an dicht standen die Gäste zum Teil rund um die Anlage gedrängt, um die zahlreichen liebevoll gestalteten Details in Augenschein zu nehmen. Dabei lockte der MEC nicht nur Halveraner: „Wir haben auch Gäste aus dem Westerwald, aus Köln und Essen hier“, so Peter Bell.

Stärken konnten sich die Besucher im Anschluss an die Besichtigung der Anlage in der Cafeteria. Wer dagegen auf der Suche nach Zubehör für die eigene, heimische Modellbahn war, der wurde beim Basar fündig. Neben Eisenbahnen und Schienen gab es dort auch kleine Häuser, Bäume und andere Landschaftsteile im Miniaturformat zu erstehen. - svh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare