Vodafone am Werk

Funkloch für Halver? Mast am Turm wird abgebaut

+
Mit der mobilen Sendeanlage stellt Vodafone seit November 2017 die Mobilfunkversorgung für die Halveraner Kunden sicher.

Halver - Der Mobilfunk-Sendemast in direkter Nachbarschaft zum Aussichtsturm auf der Karlshöhe dürfte bald Geschichte sein.

Voraussichtlich im Mai dieses Jahres will der Mobilfunkanbieter Vodafone eine neue Sendeanlage in Betrieb nehmen. Standort werde das Gebäude Frankfurter Straße 83 sein, erklärt Volker Petendorf, Konzernsprecher des Unternehmens in Düsseldorf, auf Anfrage des Allgemeinen Anzeigers. 

Anlass der Errichtung des Sendemastes auf der Karlshöhe sei gewesen, dass im November 2017 Ersatz geschaffen werden musste für die Anlage auf dem Turm aufgrund der anstehenden Sanierungsarbeiten. Ziel sei es gewesen, kein Funkloch für die Mobilfunknutzer entstehen zu lassen. 

Seitdem sei in unmittelbarer Nachbarschaft des Turms auf der Frankfurter Straße eine mobile Basisstation (MRT = Mobile Radio Trailer) in Betrieb. Es handele sich um eine temporäre Ersatzlösung, die keinen dauerhaften Zustand darstelle. 

Standard-Mobilfunk für Bevölkerung

Die mobile Basisstation versorgt die Bevölkerung und die Gäste in Halver mit Standard-Mobilfunk (GSM, UMTS) und mit der neuesten Mobilfunk-Generation LTE in kristallklarer Qualität und Breitbandinternet für unterwegs. LTE sei zudem für viele Haushalte in der Region eine echte Festnetz-Alternative zu kupferbasierten DSL-Leitungen. Auch für die Hotels, Gaststätten und mittelständischen Betriebe in Halver bringe die LTE-Versorgung eine signifikante Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit mit sich. 

Die Sendetechnik wird im Mai verlegt.

Die Planungen von Vodafone sehen Petendorf zufolge vor, den mobilen Mast in Kürze wieder abzubauen und durch eine dauerhafte Lösung im Umfeld des alten Mobilfunk-Standortes zu ersetzen. Der neue Standort „Halver2“ befinde sich aktuell in der Realisierung und werde auf der Frankfurter Straße 83 so in Betrieb gehen, dass er sich harmonisch ins Stadt- und Landschaftsbild einfüge. Die Inbetriebnahme sei gegenwärtig für Mai 2019 geplant. 

Einsatz auch bei Großevents

Vodafone verfügt in seinem bundesweiten Bestand über rund 50 solcher mobilen Basisstationen (MRT), wie sie seit November 2017 auch in Halver eingesetzt werde. Diese mobilen Masten werden zum Teil an jedem Wochenende per Lkw durch die Republik gefahren, um kurzzeitig bei Massen-Veranstaltungen wie Open-Air-Festivals, Volksfesten wie Cranger-Kirmes und Rheinkirmes und weiteren das Netz für diese Events gezielt zu verstärken.

Teilweise werden diese mobilen Masten auch an einem einzigen Ort für einen längeren Zeitraum genutzt, um beim Wegfall von bisherigen Standorten Funklöcher zu vermeiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare