Midsummer Open Air im Rathauspark

Sind bei der siebten Auflage des Midsummer Open Airs mit dabei: die Gruppe „The Destiny Program“.

HALVER ▪ Bereits zum siebten Mal wird am Samstag, 14. August – „Umsonst und Draußen“, also bei freiem Eintritt – das „Midsummer Open Air“ im Rathauspark an der Thomasstraße steigen. Ab 12.30 Uhr stehen dann wenigstens zwölf Gruppen auf der Muschel-Bühne, die aus Frankfurt, Husum, Bielefeld, Koblenz, Grevenbroich, dem Märkischen Kreis und Halver/Lüdenscheid sowie aus Schweden kommen.

Die Fans der verschiedenen Musikrichtungen beziehungsweise -stile können sich auf „Harmful“, „The Destiny Program“, „Holmes“, „Patsy O’Hara“, „Champions“, „Diarrhea Diary“, „City Light Thief“ und „The Toltec Heritage“ freuen. Zudem wird es bei der siebten Auflage des Open-Air-Konzerts mit dem „Singer/Songwriter Bühnchen“ eine Premiere geben.

Auf dieser zweiten kleinen Bühne beziehungsweise Podium werden folgende Sänger und Songschreiber mit ihrer Gitarre auftreten: „Tim Van Tol“, „Ghost Of A Change“ (Tobias Heiland) – einen Tag vor dem Midsummer Open Air soll das Debütalbum „And miles to go before I sleep“ erscheinen – , Claudius Becher von „Having Trouble Breathing“ und Moritz Gadomski.

Eine Stunde vor Mitternacht können am Samstag, 14. August, dann alle Konzertbesucher für die „After-Show-Party“ den Standort wechseln: Vom Rathauspark in Halver geht es nach Lüdenscheid in die „Alte Druckerei“. Der Eintritt ist auch bei dieser Nachfeier frei, wenn man den Festival-Stempel vorweisen kann. Wer noch mehr über das Midsummer Open Air im Rathauspark erfahren möchte, wird natürlich im Internet unter http://www.midsummer-records.de fündig. ▪ det

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare