830 Meter neue Wasserleitung

+
Friedhelm Holzrichter von den Stadtwerken überprüft die Verlegung der Wasserleitungen auf dem Bahngelände.

Halver - „Das ist ein strammes Programm“, weiß Friedhelm Holzrichter von den Stadtwerken Halver, der jetzt häufiger auf dem ehemaligen Bahngelände zu finden ist. Denn dort wird eine Wasserleitung neu verlegt – die Arbeiten bis zum künftigen Wendekreis an der Südstraße sollen im Oktober abgeschlossen sein

Genauer gesagt, entlang der Hagedornstraße und vom Tannenweg bis zur Südstraße sind es Umverlegungen, wobei allerdings neue Kunststoffrohre verlegt werden. Gussleitungen, wie sie vor vielen Jahren auch in der Hagedornstraße und im Tannenweg verwendet wurden, kommen nicht mehr zum Einsatz.

Die Kunststoffrohre mit Durchmessern von 225, 160 und 110 Millimeter werden auf einer Gesamtlänge von rund 830 Metern im Auftrag der Stadtwerke verlegt. Darüber hinaus sollen im Rahmen dieser Tiefbauarbeiten, die ein Unternehmen im Auftrag der Stadtwerke durchführt, so erklärt Friedhelm Holzrichter, zwei oder drei Hausanschlüsse an der Hagedornstraße und zehn am Tannenweg gleich mit erneuert werden.

Da die Wasserleitung wegen der Frostfreiheit in einer Tiefe von etwa 1,25 Meter verlegt werden, so der Stadtwerke-Mitarbeiter weiter, sind sie als erstes an der Reihe. Alle anderen Versorgungsleitungen wie Strom-, Telefonkabel oder Kanalrohre können über der Wasserleitung eingebaut werden. Friedhelm Holzrichter zeigt sich aber zuversichtlich, dass die Arbeiten im Oktober abgeschlossen werden können. Im Frühjahr gehe es an der Südstraße weiter.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare