Lüftungsanlage erhälteinen „Dom“

+
Jetzt wurde auf dem Lüftungsschacht an der Schwimmhalle der „Dom“ aufgesetzt und verschraubt. ▪

HALVER ▪ Jetzt ist an der Schwimmhalle an der Humboldtstraße auch der „Dom“ errichtet. So wird zumindest von den Fachleuten die große runde Haube bezeichnet, die auf den Eingangsschaft der Belüftungsanlage geschraubt wurde.

Wie bereits berichtet, hatte man den Eingang der Belüftung des Schwimmbads ändern müssen, weil es einerseits eine „Einstiegsmöglichkeit“ ins Gebäude darstellte, auf der anderen Seite dort aber immer wieder hineinuriniert worden war. Das ist jetzt nicht mehr möglich: Es wurde ein Betonschacht mit einer Tiefe von 1,5 Metern und einem Durchmesser von einem Meter in den Boden eingebaut, vom dem aus zwei Rohre mit einem Durchmesser von 40 Zentimetern unterirdisch in die Lüftungszentrale führen. Durch diese Rohre wird Frischluft für die Schwimmhalle angesaugt.

Am Freitag nun wurde der „neue Frischluft-Zugang“ fertig gestellt, denn der Betonschacht erhielt eine Haube. Dieser aus Edelstahl gefertigte „Dom“ hat ebenfalls einen Durchmesser von einem Meter und ist 4,30 Meter hoch. In einer Höhe von mehr als drei Meter hat diese Röhre Lüftungsgitter, so dass genug Luft einströmen kann. Diese Lüftungsgitter sind zwar unter normalen Umständen (sprich: ohne Leiter oder ähnliches) nicht zu erreicht, dennoch mit schräg stehenden Lamellen – auch vor Regen – geschützt. Um die große Röhre aufstellen und mit zwölf Schrauben auf dem Schacht befestigen zu können, benötigte das ausführende Unternehmen Fastenrath einen Kran.

Abschließend muss jetzt nur noch das Gitter, was über dem ehemaligen Lüftungseingang liegt, entfernt und mit Beton zugegossen werden; vorbereitende Arbeiten dazu wurden bereits erledigt. In Kürze wird also nur noch der „Dom“ davon zeugen, dass die Schwimmhalle einen neuen Belüftungseingang hat, durch den niemand einsteigen und in den niemand hinein urinieren kann. ▪ Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare