Deutsche wollen Komfort beim Auto

Halveraner kaufen vermehrt SUV

+
Umweltfreundlich: Dieser Toyota zählt zu den Verkaufsschlagern im Autohaus Lemcke & Opitz.

Halver/Oberbrügge - Den Komfort eines SUV wollen sich die Deutschen nicht entgehen lassen. Seit geraumer Zeit steigen die Verkaufszahlen der SUV und Geländewagen – das ist auch in Halver so.

In den Halveraner und Oberbrügger Autohäusern spiegelt sich diese Entwicklung wider. Doch auch in anderen Bereichen ist das zu vernehmen. „Die Entwicklung, dass eher SUV gekauft werden, gibt es seit drei, vier Jahren“, erklärt Sebastian Smigaj vom Autohaus Piepenstock in Halver und begründet dies: „In einem SUV sitzt man höher und hat somit ein erhöhtes Sicherheitsgefühl.“ 

Auch Walter Noelle, Inhaber des Autohaus Noelle, kann da nur zustimmen: „Bei uns ist der Kia Sportage der absolute Renner, aber auch der Kia Sorento wird viel gekauft. Das sind beides SUV. Den Leuten geht es dabei auch um die Optik, die sehr gut ankommt.“ 

Gegenteilig zur Entwicklung bei den Geländewagen nimmt die Verkaufszahl von Diesel-Motoren stark ab. „Generell werden bei uns im Einzelfall nur noch Benziner gekauft. Durch unsere Hybrid-Wagen hat das aber stark abgenommen“, erklärt Dajana Flüs vom Autohaus Lemcke & Opitz. Walter Noelle findet diesbezüglich drastische Worte: „Der Diesel ist quasi ausgestorben. Wir haben seit anderthalb Jahren keinen Diesel mehr verkauft. Das liegt aber auch daran, dass wir sehr viele Privatkunden haben.“ 

Beliebter SUV: Dirk Langenscheid vom Autohaus Langenscheid mit dem Dacia Duster.

Dass Geschäftskunden eher ein Dieselfahrzeug wählen, bestätigt Sebastian Smigaj: „Diesel werden größtenteils an Firmen verkauft. Privatkunden kaufen eher einen Benziner.“ Als Variante zum Diesel oder Benziner gibt es aktuell die elektrisch betriebenen Autos, die im Oberbrügger Autohaus Langenscheid durchaus Anklang finden, wie Geschäftsführer Dirk Langenscheid verrät. „Ich würde sagen, wir haben die Verkaufsquote der Elektroautos um 50 oder 60 Prozent erhöht. Den Renault Zoe und Twizzy verkaufen wir relativ oft. Man merkt, dass dieses Thema immer mehr aufkommt.“ 

In Sachen Elektro sind Kunden noch zurückhaltend

Anders ist das im Autohaus Noelle. „Wir haben zwei vollelektrische Wagen und ein Hybrid-Auto im Angebot, allerdings werden diese Wagen noch nicht so viel verkauft. Die Leute sind dahingehend wohl noch etwas ängstlich“, vermutet Walter Noelle. Ähnlich sieht das auch Sebastian Smigaj. Er ist jedoch optimistisch, dass sich das Kaufverhalten schnell ändert. „Wir haben erst seit einem Jahr einen E-Vertrag. Die Kunden sind da noch sehr zurückhaltend. Es wird aber bald Autos geben, die eine höhere Reichweite als 250 bis 300 Kilometer haben. Ich denke nach der IAA (Internationale Automobil Ausstellung in Frankfurt am Main) wird sich das aber auch ändern.“ 

Und auch Henry Opitz vom Autohaus Lemcke & Opitz ist sich sicher: „Die nächsten Jahre werden im Bereich der E-Mobilität sehr spannend. Da wird sich sicherlich einiges ändern.“ Doch bis dahin setzen auch die Halveraner auf den komfortablen, erhöhten Blick aus ihrem SUV.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare