Mehr Arbeitslose im August

- Symbolbild

Halver - Die Zahl der Arbeitslosen ist im vergangenen August in Halver leicht gestiegen: 473 Personen waren ohne Job, drei oder 0,6 Prozent mehr als noch im Juli.

Im Vergleich zum August des Vorjahres ist in der Stadt im Grünen die Zahl der Erwerbslosen um zehn oder 2,1 Prozent gesunken – damals waren 483 Halveraner ohne Job.

Damit gehört Halver zu den fünf Kommunen im Märkischen Kreis mit mehr Arbeitslosen. Den deutlichsten Anstieg gab es mit 4,3 Prozent in Neuenrade, den geringsten in der Stadt im Grünen. Dagegen sank in zehn Städten und Gemeinden die Zahl der Erwerbslosen. Die Agentur für Arbeit verzeichnete mit -3,6 Prozent in Plettenberg den größten Rückgang, in Lüdenscheid mit -0,1 Prozent den kleinsten.

Unter den 473 Halveranern, die aktuell in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 243 Männer und 230 Frauen. 96 Erwerbslose sind Ausländer und 43 Schwerbehinderte. Keine großartigen Veränderungen gab es beim Blick auf die Altersstruktur bei den Arbeitslosen: Mit 101 sind mehr als das Doppelte der Menschen ohne Job 55 Jahre und älter. Nach Angaben der Agentur sind 50 Halveraner unter 25 Jahre alt.

Schließlich werden bei der Agentur für Arbeit in Iserlohn 202 Halveraner als Langzeitarbeitslose geführt. Und 309 Erwerbslose werden von den Mitarbeitern des Jobcenters in Halver betreut.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare