Sonnenschein und blauer Himmel lockt viele in die Herpine

Musikalisch wurde die Badesaison 2013 vom Fanfarencorps „Die Landsknechte eröffnet.

HALVER - „Pack die Badehose ein“ - mit diesem Lied und der berühmt-berüchtigten Herpine-Polonaise wurde gestern die Saison 2013 eröffnet.

Und dies bei blauem Himmel, an sich kaum ein Wölkchen zeigte, und Sonnenschein, der die Temperaturen in Richtung 20-Grad-Marke klettern ließ. Keine Frage, dass dies schon zum Familienfrühstück rund 300 Halveraner ins Waldfreibad lockte. Am Nachmittag hatte sich die Besucherzahl auf mehr als 2200 erhöht.

Mehr als 2200 Besucher bei Herpine-Saisoneröffnung

Nicht wenige davon wagten den Sprung ins vielleicht 15 Grad Celsius kalte Nass - die erste war vormittags die elfjährige Realschülerin Antonia. Darüber hinaus wurde aber viel mehr geboten. Die Garten-Aussteller zeigten sich ebenso zufrieden wie die Tauchschulen oder der Anbieter von Schwimmanzügen und Bademoden.

Auch wenn das Becken noch längst nicht mit Wasser gefüllt ist, reichte es aus, um schwimmen, tauchen oder auch Kajak fahren zu können, was angesichts des tollen Wetters natürlich sehr viel Spaß machte. Einziger kleiner Wehmutstropfen: Die 52 Kuchen, für welche die Herpine-Freunde gesorgt hatten, waren in zwei Stunden restlos ausverkauft.

Wer sich dann stärken wollte, musste auf Herzhaftes umsteigen. Denn die Herpine-Freunde um Gisela Müller, Dieter Peukert und Walter Panne hatten zum ersten Mal einen großen Grill aufgestellt. „Steaks und Würstchen laufen gut“, freute sich nicht nur Peukert über den guten Absatz. Denn an der Kasse der Herpine wurde so manche Saisonkarte verkauft. - Det Ruthmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare